„Virtual NLV-run“: Sportler greifen Laufveranstaltern unter die Arme

„Wir-Gefühl der regionalen Läuferszene stärken"

+
Auch der im Juni geplante Sorsumer Finienlauf wird abgesagt. Die Sportler haben jetzt die Möglichkeit, die Veranstalter zu unterstützen.

Kreis – Die Corona-Pandemie hat nicht nur allen Volksläufern, sondern auch deren Veranstaltern, Vereinen und Eventmanagern ein Bein gestellt. Alle für die nächsten Monate geplanten großen Marathonläufe und regional beliebte, traditionelle Volksläufe wurden inzwischen abgesagt.

„Der Laufkalender ist leergefegt“, bedauern die Jogger. Ihnen fehlt die Konkurrenz, aber auch das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Läuferfamilie. Für die Veranstalter bedeuten die Absagen erhebliche Einnahmeverluste, zumal ihnen schon in der Vorbereitung etliche Kosten entstanden sind. Der Niedersächsische Leichtathletik-Verband (NLV) hat aktuell eine Lauf- und Walkingaktion ins Leben gerufen, mit der den Veranstaltern in Niedersachsen unter die Arme gegriffen werden soll. Die „Virtual NLV-run“ genannte Aktion läuft vom 15. Mai bis zum 30. Juni 2020. Gegen eine Startgebühr von 10 Euro kann jeder dabei sein und im Zeitraum von jetzt bis Ende Juni seine Kilometer laufen oder gehen und damit seinen Verein unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare