1. leinetal24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Reichlich Applaus trotz Niederlage

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Söhres  Niklas Ihmann erzielt gegen Leipzig zwölf Treffer.
Nicht zu stoppen: Niklas Ihmann erzielt gegen Leipzig zwölf Treffer. © Gerhard Peisker

Kreis – Kein perfekter Start für die Handballer der Sportfreunde Söhre. Die Heimpremiere in 3. Liga Ost ging in der Diekholzener Steinberghalle vor rund 350 Zuschauern gegen SC DHFK Leipzig II mit 29:40 verloren.

Die Partie war noch keine vier Minuten alt, da führten die Söhrer mit 4:1. Die Halle stand Kopf. Die Leipziger konterten aber schnell und glichen kurze Zeit später zum 4:4 aus. Anschließend entwickelte sich ein offener und intensiver Schlagabtausch. Bis zum 11:12 verlief die Partie offen (21.). Dann übernahmen die Gäste aus Leipzig mehr und mehr das Ruder. Beim 15:18 nahm Sven lLakenmacher eine Auszeit. Zur Pause sahen sich die Söhrer mit 15:18 im Hintertreffen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Leipziger schnell auf 21:17. Doch die Söhrer kämpften sich zurück und waren beim 22:24 (39.) wieder auf Schlagdistanz. Die Aufholjagd zehrte aber auch an der Substanz. Während beim Aufsteiger die Kräfte merklich nachließen, spielten die Gäste ihr Pensum weiter souverän herunter. Sie bauten ihre Führung vom 28:25 zum 34:35 aus. Am Ende gewannen sie deutlich mit 40:29. Trotz der Niederlage wurden die Söhrer für ihren couragierten Auftritt mit viel Applaus von ihren Fans bedacht. Fazit aus Söhrer Sicht: Nicht schlecht gespielt, aber nach 45 Minuten machte sich ein großer Kräfteverschleiß beim Aufsteiger bemerkbar. „Am Ende spiegelt das Ergebnis nicht den wahren Spielverlauf wider. Die Niederlage fiel einige Tore zu hoch aus“, sagteVorsitzender Matthias Ihmann. Vor allem die Deckung muss stabiler werden. 40 Gegentore sind einfach zu viel. wm

Auch interessant

Kommentare