Wochenspiele

Kreispokal am Mittwoch mit interessanten Derbys

+
Dominik Eggers, hier im Heimspiel gegen Förste,  muss mit dem SSV Elze im Kreispokal auswärts beim Kreisliga-Staffelgefährten SV Türk Gücü Hildesheim antreten.

Kreis - Englische Woche für die Fußballer des NFV-Kreises Hildesheim:  Am Mittwoch, 14. August, steht der Heinz-Richter-Pokal auf dem Programm. War die erste Runde mit sechs Spielen nur ein „Vorspiel”, werden heute um 19 Uhr 30 Spiele angepfiffen.

Die Partie zwischen dem ESV Hildesheim und SC Drispenstedt ging bereits vergangenen Mittwoch über die Bühne. Am Donnerstag spielt noch die SV Alfeld II gegen den SV RW Wohldenberg. Der TSV Gronau hat die erste Runde souverän über die Bühne gebracht. Im Gemeindeduell siegte das Team von Carsten Jost deutlich mit 9:0 beim SV Heinum. Und auch heute ist mit der SG Frankenfeld Hildesheim ein Team aus der 3. Kreisklasse der Gegner. Dann genießen die Gronauer allerdings Heimrecht. „Über fdie Favoritenrolle müssen wir natürlichnicht sprechen, und auch nicht darüber, dass wir dieses Spiel auf eigenem Platz gewinnen wollen”, macht der Trainer unmissverständlich. Da ihm nicht nur heute, sondern auch in den kommenden Punktspielen einige Spieler aus dem Stammkader fehlen werden, werden einige Spieler der Zweiten zum Einsatz kommen. „Wir werden das Pokalspiel nutzen, um uns einzuspielen. Die Priorität liegt ganz klar auf den Punktspielen, bei denen die Gronauer am Sonntag in Bockenem zu Gast sind. Vor einer ganz hohen Hürde steht der VfL Nordstemmen, der beim TuSpo Lamspringe antreten muss. Der Kreisliga-Konkurrent ist optimal in die Saison gestartet und grüßt von der Tabellespitze. Dabei erzielten die Lamspringer neun Treffer. Die Nordstemmer warten dagegen noch auf ihr erstes Saisontor. Zuletzt zeigte dagegen beim 0:4 gegen Himmelsthür ein schwaches Spiel. „Wir haben einen rabenschwarzen Tag erwischt und den Gegner mit Ballverlusten zu Kontern eingeladen”, ärgert sich Heiko  Wewetzer. „Man hat gesehen, dass sich die Truppe noch finden muss.” Dafür soll natürlich auch das heutige Pokalspiel dienen, wobei die Nordstemmer neben Philipp Schlichting auch auf Patrick Rogalski verzichten müssen, der sich am Sonntag wohl einen Bänderriss zugezogen hat. Dafür stehen die Chancen gut, dass Lucas Rosatt und Christian Wiedemann wieder in den Kader zurückkehren.  „Wir müssen eine kompakte Defensive stellen, wollen aber natürlich auch endlich den ersten Treffer erzielen.” Ein Kreisliga-Duell steht auch für den SSV Elze auf dem Programm, der beim SV  Türk Gücü Hildesheim antreten muss. „Hildesheim ist sicherlich in der Favoritenrolle, aber natürlich wollen wir uns so teuer wie möglich verkaufen. Wir können befreit aufspielen”, so Elzes Co-Trainer Timo Hauptmann. Die Elzer haben die Auftaktniederlage gegen Lamspringe schnell verdaut und feierten einen wichtigen 3:2-Heimsieg gegen den SSV Förste. Hinter dem heutigen Einsatz von Julian Kregel und Christopher Behne steht noch ein Fragezeichen, sie haben sich am Sonntag leichte Blessuren zugezogen. Die Gastgeber sind mit einer Niederlage und einem Remis in die Saison gestartet. Kein Grund, für den Elzer Aufsteiger diesen Gegenr zu unterschätzen. Im gegenteil: „Hildesheim ist ein spielstarkes Team. Das haben sie letzte Saison gezeigt.” In der ganz klaren Außenseiterrolle ist der VfL Adensen zu finden. Das Team aus der 4. Kreisklasse bekommt es auf eigenem Platz mit dem Kreisligisten aus Wehrstedt zu tun. „Das müssen wir als Trainingseinheit sehen und wollen uns natürlich so teuer wie möglich verkaufen”, gibt Trainer Florian Gross die marschroute vor. Das Gleiche gilt natürlich auch für den SV Wülfingen, der es ebenfalls mit einem Kreisligisten, dem SV RW Ahrbergen zu tun bekommen.” Auch der SV Mehle bekommt Besuch aus der Kreisliga. Zu Gast ist der SSV Förste. Auf Augenhöghe verlaufen dagegen die Partien der SG Rössing/Barnten beim SV Freden sowie das Nachbarschaftsduell zwischen der SG Sibbesse und Sehlem. Die heutigen Sieger ziehen in die dritte Runde des Kreispokals ein, die bereits terminiert ist. gespielt wird am Mittwoch, 4. September, um 18.30 Uhr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare