Almstedt siegt verdient mit 3:0 gegen überforderten MTV Wetschen

MTV mit souveräner Vorstellung

Brian van Ditzhuyzen wird gefoult, den verwandelt Norman Rostalski zum 1:0. Foto: Siewert

ALMSTEDT Landesliga: MTV Almstedt - TSV Wetschen 3:0 (2:0) - Eine eindrucksvolle Vorstellung lieferte der MTV Almstedt im Heimspiel gegen den TSV Wetschen ab. Mit einer offensiven Ausrichtung setzten die Gastgeber den Vorletzten aus dem Landkreis Diepholz von Beginn an unter Druck. In der 13. Minute hatte Norman Rostalski Pech, als sein Kopfball nach einer Ecke von Marvin Rohrbach den Außenpfosten traf. In der 18. Minute zischte Soeren Leymanns Geschoss aus 18 Metern nur hauchdünn amPfosten vorbei. Als in der 22. Minute Brian van Ditzhuyzen in den Strafraum der Gäste eindrang, konnte er nur noch durch ein Foulspiel vom Ball getrennt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Norman Rostalski sicher zur hochverdienten 1:0 Führung. Almstedt bestimmte weiter das Geschehen und als sich Jan Koza in der 32. Minute auf der linken Angriffsseite behaupten konnte, landete sein Schuss aus 12 Metern zum 2:0 im Wetscher Tor. Die Harmlosigkeit der Gäste kann auch daran abgelesen werden, dass sie erst in der 39. Minute ihre erste nennenswerte Chance durch Ricardo Tenthatte. Die letzte Möglichkeit vor dem Seitenwechsel hatten abermals die Hausherren, als Jan Koza in der 43. Minute mit einem strammen Schuss aus 20 Metern TSV-Keeper Kai Winkler zu einer Glanzparade zwang.

Die Gastgeber ruhten sich auch in der 2. Halbzeit nicht auf ihrem Vorsprung aus und setzten den TSV weiter unter Druck. In der 53. Minute riskierte TSV-Torhüter Kai Winkler Kopf und Kragen, als er einen Freistoß aus 20 Metern abwehrte und dabei an den Pfosten prallte. Nach kurzer Behandlungspause konnteer aber weiterspielen. Norman Rostalski musste in der 67. Minute den Sack eigentlich schließen, doch Winkler machte ihm mit einer Glanzparade einen Strich durch die Rechnung. Die endgültige Entscheidung zugunsten der Rasche-Elf fiel in der 81. Minute. Enis Ujkanovic vollendete aus zwölf Metern zum 3:0-Endstand. ksi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare