1. leinetal24
  2. Sport
  3. Lokalsport

SG siegt im Gemeinde-Derby

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Pokalderby zwischen Rössing und Burgstemmen
Rössings Patrick Stein (Nummer 10) leitet mit einem Kopfball einen Angriff des Gastgebers ein. © Heiko Meyer

Rössing – Kreispokal, 2. Runde: SG Rössing/Barnten - SVG Burgstemmen/Mahlerten 3:1 (1:1) - Da in der 2. Kreisklasse am kommenden Donnerstag das Nachholspiel zwischen der SVG Burgstemmen/Mahlerten und dem SV Mehle auf dem Programm steht, wurden die die Pokalpartien der beiden Teams um eine Woche vorverlegt. Die weiteren Spiele der 2. Runde werden am Mittwoch, 31. August, ausgespielt.

Rund 70 Zuschauer hatten sich auf dem Sportplatz eingefunden und sie sahen zunächst einen besseren Beginn der Gastgeber. Sie hatten die höheren Spielanteile. Wirklich zwingend waren die Aktionen aber noch nicht, so dass die Führung etwas überraschend fiel. Die SG nutzte eine Nachlässigkeit der Defensive. Steven Burmann setzte Dominik Auns in Szene. Zunächst konnte Torwart Oliver Rettig abwehren, im zweiten Versuch schob der Torschütze den Ball ins lange Eck in die Maschen. „Wir haben in der Anfangsphase überhaupt nicht zu unserem Spiel gefunden. Mit zunehmender Dauer wurde das aber besser”, so der Schlussmann der Burgstemmer, die an diesem Abend auf ihren Spielertrainer Dennis Vorreiter verzichten mussten. Die Partie wurde jetzt ausgeglichener, und auch die Burgstemmer kamen zu den ersten Offensivaktionen. In der 37. Minute schloss Simon Rudol einen Angriff zum 1:1-Ausgleich ab, der gleichzeitig auch der Pausenstand war.
Die Gäste kamen mit frischen Wind aus den Kabinen. Ihnen war anzumerken, dass sie möglichst schnell nachlegen wollten. Aber der Treffer fiel auf der Gegenseite. Cornelius Pernesch leitete einen Konter ein, den erneut Dominik Auns nach nur zwei Minuten zum 2:1 vollendete. Mit zunehmender Dauer hatte das Spiel echten Derbycharakter und wurde umkämpfter, blieb aber immer fair. Burgstemmen drängte auf den erneuten Ausgleich und hatte durch Maximilian Voll auch eine gute Chance. Die SG hielt mit vollem Einsatz dagegen und lauerte auf Konterchancen. Es deutete sich an, dass der dritte Treffer die Partie zu ihren Gunsten entscheiden würde. Und in der 79. Minute war soweit. Wie schon beim 1:0 kam die Vorlage von Steven Burmann, und Jan Tribula schloss zum 3:1 ab. Damit war dieser Pokalabend entschieden, in der Schlussphase gab es keine nennenswerten Aktionen mehr. Mit dem 3:1 gingen die Rössinger auch nicht unverdient als Sieger vom Platz. ey

Auch interessant

Kommentare