Eitzumer eFootballer sorgen als Außenseiter gegen SV Bockenem 07 für Überraschung

SG siegt bei Premiere des Kreispokals

Pokalfinale der eFootballer zwischen Eitzum und Bockenem
+
Live-Übertragung: Die Kommentatoren Jan Bergmann und Laurin Paris begrüßen die Vertreter der beiden Teams.

Kreis – Die Premiere des eFootball-Kreispokals endete mit einer großen Überraschung. Die SG Eitzum/Rheden/Brüggen setzte sich am Dienstagabend gegen den SV Bockenem 07 durch. Die Bockenemer waren als Favorit in dieses Finale gegangen, hatten sie doch im Halbfinale gegen den sehr stark eingeschätzten VfB Oedelum mit 6:3 durchgesetzt

In der ersten Partie standen sich mit Justin Bernaschweski (SV Bockenem) und Dustin Hanke (SG Eitzum/Rheden/Brüggen) die beiden auf Position 1 gesetzten Top-Spieler gegenüber. Bernaschweski spielte mit Hannover 96 und ließ dem Eitzumer, der in den Farben des FC Bayern München spielte, keine Chance. Mit diesem 6:0 schien das Finale seinen erwarteten Weg zu nehmen. Aber es sollte anders kommen. Eitzums Marvin Kunzendorf stand gegen Nils Mahnkopf unter Zugzwang. und erkämpfte sich mit dem Dortmunder Team eine 3:1-Führung. Aber Mahnkopf, der mit dem FC Barcelona angetreten war, gab sich nicht geschlagen und glich zum 3:3 aus. Kurz vor Schluss gelang Marvin Kunzendorf noch der 4:3-Siegtreffer, so dass die Eitzumer drei Punkte auf dem Konto hatten und die Entscheidung in der letzten Partie fallen musste. Kevin Krusche trat für die Bockenemer an, der zuvor auf Position 3 zwei entscheidende Spiele gegen Top-Spieler für sich entschieden hatten. Sein Gegner war Manuel Dietz, der bei diesem Finale seine Premiere für die Eitzumer feierte. Und es sollte eine erfolgreiche werden. Der Eitzumer spielt mit dem FC Bayern München gegen den FC Liverpool. Krusche ging in Führung, aber Dietz dreht mit zwei Treffern das Spiel. Als der Eitzumer sogar auf 4:1 vorlegte, war die Entscheidung gefallen. Das Bockenemer 2:4 war nur noch Ergebniskosmetik. Somit hatten sich die Eitzumer den ersten Platz bei dieser Premiere gesichert. Und somit ist das gesamte SG-Team der Gewinner, denn die Eitzumer dürfen sich nicht nur über den neuen Wanderpokal, sondern auch über einen Satz neuer Trikots freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare