Christian Schwarzbach und Thomas Friese sind neue Trainer der SG Eitzum/Rheden/Brüggen

„Schlagkräftiges Team formen“

So gehts richtig: Christian Schwarzbach, neuer Trainer der SG-Fußballer, erklärt eine Übung.

EITZUM „Wir wollen die Negativerlebnisse der vergangenen Spielzeiten hinter uns lassen und gehen zuversichtlich in die neue Saison.“ So lautet die Marschroute von Christian Schwarzbach, der ab sofort für die Fußballer der SG Eitzum/Rheden/Brüggen verantwortlich ist und jetzt in die Vorbereitung startete.

Für die SG Eitzum zeigte die Kurve vor Jahren deutlich nach oben. Das Team war mit zwei Aufstiegen bis in die Kreisliga durchmarschiert. Es folgte allerdings die Ernüchterung: Es folgten zwei Abstiege. Eigentlich war das Ziel, sich im Mittelfeld der 1. Kreisklasse zu stabilisieren. Aber das hat nicht geklappt: Dem Team fehlten in der Endabrechnung nur zwei magere Punkte. So war die Niederlage gegen den direkten Konkurrenten SSV Limmer entscheidend, der damit das rettende Ufer erreicht hatte. Besonders bei der Chancenauswertung zeigte die SG in der Endphase Schwächen, die den Klassenerhalt kosteten.

Auf eine deutlich erfolgreiche Saison blickt dagegen Christian Schwarzbach zurück, der bei seiner Trainerpremiere beim TSV Gronau II in der Endabrechung Dritter wurde und damit den Aufstieg in die 2. Kreisklasse schaffte. „Aus personellen Gründen war es keine leichte Saison, aber wir haben uns durchgebissen und wurden am Ende belohnt“, sagt Christian Schwarzbach, der von einer guten Zusammenarbeit mit Co-Trainer Thomas Friese spricht, der ihn zur SG begleitete. Dass die Trainer in der nächsten Saison auf ihren ehemaligen Verein treffen, spielt nur eine Nebenrolle. „Natürlich werden das nicht nur aufgrund des Derby-Charakters emotionale Spiele, aber wir konzentrieren uns jetzt auf unsere Aufgabe in Eitzum.“

Und da kann sich das Trainergespann über Langeweile nicht beklagen, denn bei der SG wird ein Umbruch unter dem Motto „Eine Chance für die Jugend“ eingeläutet. Mit Timo Zenker, Tore Piepenbrink, Lars Hoffmann und Gerrit Tromke gehören vier A-Junioren neu zum Team, für die kommende Saison haben sich sogar sechs Nachwuchskräfte angekündigt. Ebenfalls nur dabei sind Rustem Kuliev (TSV Gronau) und Dennis Sohns (SV Eime). Jens Serelli wird reaktiviert. Die SG Eitzum verlassen haben Daniel Globke (SV Eime), Benjamin Kurt (SVG Burgstemmen) und Pascal Gaudin (SV Alfeld). Aufgrund dieser Veränderungen und den Erfahrungen der vergangenen Saison will SG-Trainer Christian Schwarzbach noch kein konkretes Saisonziel formulieren. „Es geht jetzt erst einmal darum, ein schlagkräftiges Team zu formen und Selbstvertrauen aufzubauen. Grundsätzlich hat die Mannschaft das Potenzial, eine gute Rolle zu spielen. Aber trotz des relativ großen Kaders mit 20 Spielern müssen wir von Verletzungen verschont bleiben.“

Jetzt ist der Startschuss für die Vorbereitung gefallen. Drei Einheiten stehen wöchentlich auf dem Programm. Am 20 Juli steht ein Spiel gegen beim ESV Hildesheim auf dem Programm und am 3. August ist der SV Freden zu Gast. Außerdem laufen die Eitzumer am Sonntag, 27. Juli, beim Sommerturnier der SV Betheln/Eddinghausen auf. Am 10. August wird die neue Saison starten. Die Hinrunde wird in Eitzum gespielt, die Rückrunde in Rheden. ey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare