VSV Rössing

Klara Härke knackt alten Kreisrekord

Symbolischer Wettbewerb bei der VSV Rössing: Klara Härke (r.) hat den zwölf Jahre alten Kreisrekord von Svenja Ebeling im Schlagballwerfen gebrochen.

RÖSSING - Insgesamt 13 Kreisrekorde im Kreisleichtathletikverband Hildesheim haben Athleten zwischen acht und 60 Jahren der VSV Rössing in den vergangenen zehn Jahren gesammelt – und einer dieser Rekorde ist wirklich etwas ganz Besonderes, der von Klara Härke mit dem Schlagball.

Am 2. September 2006 gelang der VSV-Athletin Svenja Ebeling als Elfjährige der große Wurf: zum damaligen Saisonende flog beim Mehrkampfsportfest in Elze der 80 Gramm schwere Schlagball 43 Meter weit. Damals startete Svenja zwar noch für den LSV Roadrunner Elze, wurde aber bereits von Claudia Losch, die bei der VSV Rössing als Übungsleiterin tätig ist, trainiert. 2014 wackelte Svenjas Rekord gewaltig, wurde aber nicht übertroffen. Eine Athletin aus Hildesheim warf exakt genauso weit wie Svenja. Auf den Tag fast genau zwölf Jahre nach Svenjas Rekordwurf landete der Ball der Rössinger Athletin Klara Härke am 1. September 2018 in Alfeld beim Mehrkampfsportfest zum Abschluss des Kreisschülerpokals bei 44 Metern. Große Freude gab es natürlich auch, weil Klara durch Wurf und den beiden hervorragenden Ergebnissen im Weitsprung und im 50-Meter-Sprint auch den Kreisschülerpokal zum 5. Mal in Folge gewinnen konnte. Nun führt sie allein die Schlagballrekordliste der Elfjährigen im KLV Hildesheim an. „Wenn ich meinen Rekord schon abgeben muss, dann ist das auf jeden Fall die schönste der denkbaren Varianten, dass meine Trainingskollegin ihn übernimmt“, so lautete Svenjas Kommentar, als sie den Rekord noch einmal symbolisch beim Training übergab ­ rechtzeitig vor dem Beginn der neuen Leichtahtletik-Saison.. Und die jüngeren VSV-Athletinnen, wie etwa Emma, Elise, Lavinia und Julia, aber auch viele andere, haben bereits angekündigt, den Rekord zu jagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare