In Leipzig steht keine Halle zur Verfügung / 82 Teams in sieben Staffeln

Ligastart ohne den HC Eintracht

Spiel des HC Eintracht Hildesheim gegen TuS Vinnhorst
+
Es gibt ein Wiedersehen: Der HC Eintracht trifft erneut auf Vinnhorst. Der TuS spielt zum Auftakt auf die Youngsters aus Magdeburg.

Hildesheim – Am kommenden Wochenende startet die 3. Handball-Bundesliga in die Punktspielsaison 2021/22, allerdings ohne den HC Eintracht Hildesheim. Die Hildesheimer, die in der Staffel C von sieben Staffeln um Punkte kämpfen, müssen am ersten Spieltag zuschauen. „Wir hätten eigentlich ein Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft des SC DHfK Leipzig gehabt, aber in Leipzig steht an diesem Wochenende keine Halle zur Verfügung“, erklärt HC-Chef Martin Murawski das spielfreie Wochenende seiner Mannschaft. Die Begegnung wird nun am 27. November nachgeholt.

82 Mannschaften spielen in sieben Staffeln um Punkte, nur die ersten beiden Teams jeder Staffel erreichen die Aufstiegsrunde. Die Vorrunde wird in zwei Staffeln à elf und fünf Staffeln à zwölf Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückrunde gespielt. Die Teams auf den Plätzen eins und zwei jeder Staffel ziehen in die Aufstiegsrunde ein; sofern eine nicht aufstiegsberechtigte Mannschaft Platz eins oder zwei belegt, kann Platz drei dieser Staffel an der Aufstiegsrunde teilnehmen. Die jeweils zweiten Mannschaften der Erstligavereine sind nicht aufstiegsberechtigt. Somit können aus der Hildesheimer Staffel der SC Magdeburg II, der SC DHfK Leipzig II und die TSV Hannover-Burgdorf II nicht in die Aufstiegsrunde kommen. Die Aufstiegsrunde wird in zwei Gruppen à sieben Mannschaften ausgespielt. Platz eins und zwei der beiden Gruppen spielen in Überkreuzspielen die beiden Aufsteiger aus. Um den Klassenverbleib kämpfen die Teams auf den Plätzen sieben bis elf bzw. zwölf jeder Staffel. Die gegen einen direkten Konkurrenten erzielten Punkte werden mitgenommen. Es werden fünf Gruppen à sechs und zwei Gruppen à fünf Mannschaften gebildet. Die Teams auf Platz eins und zwei dieser Gruppen verbleiben in Liga 3. 
Der HC Eintracht hat es in der Staffel C mit Handball Hannover-Burgwedel e.V., dem HC Burgenland, dem HSV Hannover, dem MTV Braunschweig, dem Northeimer HC, dem SC DHfK Leipzig II, den SC Magdeburg Youngsters II, dem SV 04 Plauen-Oberlosa, dem SV Anhalt Bernburg, der TSV Burgdorf II und dem TuS Vinnhorst e.V. von 1956 zu. Die Hildesheimer Handballfans können sich also gleich auf sechs Derbys freuen.  mab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare