Hildesheimer Endspiel beim spannenden Hallenwetbewerb des MTV in Gronau / Gastgeber werden Sechster

PSV-Damen gewinnen Bantelner Turnier

Die besten drei Mannschaften des Bantelner Turniers: Im Finale kommt es zu einem Hildesheimer Vergleich zwischen den Blau-Weißen von der DJK und den Grün-Weißen vom PSV. Fotos: Siewert

banteln Feinsten Budenzauber lieferten sich acht Frauenteams beim traditionellen Hallen-Fußballturnier des MTV Banteln. In zwei Gruppen je vier Mannschaften kickten Fußballerinnen aus Wohldenberg, Hildesheim, Elze, Alfeld, Duingen, Sibbesse und Gastgeber Banteln um den begehrten Wanderpokal.

In der Gruppe A trafen die Mannschaften des SV RW Wohldenberg, PSV GW Hildesheim, SSV Elze und SG Alfeld/Sack aufeinander. Die Gruppe B wurde vom DSC Duingen angeführt, Gastgeber MTV Banteln, TSV Sibbesse und DJK BW Hildesheim waren die weiteren Kontrahentinnen. Im Eröffnungsspiel standen sich die Teams aus Wohldenberg und PSV GW Hildesheim gegenüber, das die Frauen aus der Domstadt mit 2:0 für sich entschieden. Der SSV Elze und die SG Alfeld/Sack trennten sich im Anschluss 1:1 unentschieden. Gegen Wohldenberg waren die Saalestädterinnen dann chancenlos und unterlagen 0:5. Als PSV GW Hildesheim auch das zweite Spiel gegen Alfeld/Sack mit 2:1 für sich entschied, war der Gruppensieg fast schon sicher. Gegen Elze gewannen die Kreisstädterinnen dann auch 2:0, belegten damit den ersten Platz in der Gruppe A. Die SG Sack/Alfeld sicherte sich durch einen 3:1-Erfolg über RW Wohldenberg den zweiten Rang und damit den Einzug ins Halbfinale.

In der Gruppe B bestimmten die Kickerinnen der DJK BW Hildesheim das Geschehen eindeutig. Gleich in ihrer ersten Begegnung hatte der TSV Sibbesse überhaupt keine Chance und unterlag 0:7. Gastgeber Banteln und der Duinger SC trennten sich torlos 0:0. Sibbesse war auch im zweiten Gruppenspiel unterlegen und musste gegen Duingen eine 0:5-Niederlage einstecken. Die Frauen des Gastgebers schlugen sich gegen die Kreisstädterinnen der DJK BW Hildesheim achtbar und unterlagen nur knapp mit 0:2. Gegen Sibbesse feierte der MTV Banteln einen 3:0-Erfolg und belegte wegen des schlechteren Torverhältnisses Platz drei hinter Duingen, das gegen Hildesheim 0:2 unterlag. In den Platzierungsspielen feierten die Frauen des SSV Elze den höchsten Turniersieg. Mit 11:0 deklassierten sie den TSV Sibbesse und belegten Platz sieben. Keine Chance hatte der MTV Banteln im Spiel um Platz fünf. Gegen RW Wohldenberg mussten die Frauen von Coach Sven Arend eine 0:6-Niederlage hinnehmen. Im ersten Semifinale standen sich der PSV GW Hildesheim und der Duinger SC gegenüber. Die Frauen aus der Domstadt gewannen mit 2:0 und qualifizierten sich damit erstes Team für das Endspiel. Das Team aus Alfeld und Sack wehrte sich tapfer gegen DJK BW Hildesheim, musste am Ende jedoch eine 0:2-Niederlage akzeptieren. Im kleinen Finale überzeugten die ehemaligen Kreisstädterinnen beim 3:1-Erfolg über Nachbar DSC Duingen. Das Finale zwischen den Hildesheimer Teams des PSV und DJK entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Die Frauen des Polizei-Sport-Vereins gingen schnell mit 1:0 in Führung, sahen bereits wie der Sieger aus und mussten dann doch zwei Minuten vor Schluss den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Als Zuschauer und Endspielgegnerinnen bereits mit einem Neunmeterschießen liebäugelten, gelang den PSV-Ladies doch noch der 2:1-Siegtreffer. Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Organisator und MTV-Coach Sven Arend bei den Teams für die ansehnlichen und vor allem fairen Begegnungen, den Schiedsrichtern Daniel Sprenger (SSV Elze) und Jens Serelli (TSV Eitzum) für die problemlosen Spielleitungen und dem Serviceteam des MTV für die fleißige Mithilfe bei der Durchführung des Turniers. ksi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare