Beim Geländerennen bei Brüggen sind kuriose Fahrzeuge zu sehen

Das Geschick der Motorsportler ist gefragt

+
Ganz dicht am Geschehen: Die Zuschauer können aus kurzer Distanz die kuriosen Fahrzeuge und das Können der Fahrer bewundern.

BRÜGGEN Auf dem Vereinsgelände der IG 4x4 - Hameln gilt es, PS-starke Fahrzeuge langsam und geschickt durch schweres Gelände zu manövrieren. Am kommenden Sonnabend und Sonntag starten die Fahrer zum Geländewagen-Trial-Gemeinschaft Weserland (GTG). Start ist jeweils um 9.30 Uhr.

Ein Geländewagenwettbewerb, der nicht auf Schnelligkeit, sondern ausschließlich auf Geschicklichkeit ausgerichtet ist, heißt Trial. Ein Trial setzt sich aus mehreren Sektionen zusammen. Eine Sektion hat zehn Tore, die fehlerfrei durchfahren werden müssen. Für Fehler werden Strafpunkte erteilt. Strafpunkte gibt es, wenn beispielsweise eine Sektion verweigert wird, das Fahrzeug stehen bleibt, für Richtungswechsel durch Rückwärtsfahren, oder wenn die auf der Torstange liegende Kugel hinabfällt. Die Fahrzeuge starten, je nach Bauart in unterschiedlichen Klassen. Zum Teil gehen individuell umgebaute Fahrzeuge, die Prototypen, an den Start. Der Vereinsvorsitzende derGastgeber, Klaus-Peter Stoffregen, rechnet mit zahlreichen Teilnehmern aus dem Mitteldeutschen Raum die das Gelände kennenlernen wollen, weil die Deutsche Geländewagenmeisterschaft (DGM) im Juni 2018 auf dem Brüggener Gelände ausgetragen wird. Er sagt „Ich rechne mit vielen Prototypen und erstklassigen Fahren“. Das Gelände bietet hervorragende Bedingungen, weil es natürliche und extreme Steigungen und tiefe Bodensenken aufweist. Je nach Wetterlage müssen sich die Fahrer auf trockene oder matschige Bodenverhältnisse, zum Teil mit Wasserdurchfahrten, einstellen. Weil es ein gewachsenes und nicht künstlich angelegtes Gelände ist, ist das Brüggener Areal bei den Teilnehmern sehr beliebt. Die Zuschauer kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten, weil sie aufgrund der geringen Geschwindigkeit der Fahrzeuge sehr nah am Geschehen stehen dürfen. Interessant sind viele Fahrzeuge, die aufgrund ihrer Umbauten nicht auf den Straßen zu sehen sind. Die Wettkämpfe finden am kommenden Sonnabend, 14. April, und am Sonntag, 15. April, auf dem Trialgelände der IG 4x4 - Hameln bei Brüggen an der B3, zwischen Alfeld und Elze, statt. Der Eintritt ist an beiden Tagen des sportlichen Groß-Events frei und für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.