Nordstemmen II setzt sich im Halbfinale beim Duinger SC mit 3:2 durch

VfL stürmt in das Cup-Finale

Marius Bauch trifft für Nordstemmen gegen Duingen im Halbfinale zweimal
+
Auf dem Weg Richtung DSC-Strafraum: Nordstemmens Doppel-Torschütze Marius Bauch.

Duingen – Sommercup Südkreis, Halbfinale: Duinger SC - VfL Nordstemmen II 2:3 (1:1) - Nordstemmen II hat das Finale des Sommercups erreicht. In einer umkämpften Partie setzte sich das Team von Steffen Knappe etwas glücklich, aber nicht unverdient in Duingen durch. Im Endspiel wartet der SV Hildesia Diekholzen.

Die Duinger versuchten, die VfL-Defensive durch lange Bälle auszuhebeln. Doch das blieb ohne Erfolg. Auf der Gegenseite hatten die Gäste einige gute Offensivaktionen, die aber noch kein Tor brachten. Mit zunehmender Spieldauer konnten auch die Duinger spielerische Akzente setzen und hatten auch die ersten Möglichkeiten. In der 31. Minute war es Steffen Thäsler, der die Gastgeber in Führung brachte. Eigentlich sah es auch so als würde dieses 1:0 bis zum Seitenwechsel Bestand haben. Aber der eingewechselte Necirvan Hoto hatte kurz vor der Pause viel Platz und zog aus rund 25 Metern einfach mal ab und ließ Marco Gerecke keine Abwehrchance. Die beiden Gegentore müssen aus Duinger Sicht aber ganz klar unter der Kategorie „Überflüssig” eingeordnet werden. Zunächst leistete sich die Defensive in der 67. Minute einen unnötigen Fehler, den Torjäger Marius Bauch mit dem 2:1 bestrafte. Und in der 74. Minute wurde Timo Stockleben bei einer eigentlich harmlosen Szene im Strafraum gefoult, und den fälligen Elfmeter verwandelte Marius Bauch zum 3:1.  Als Oliver Heuer für den DSC zum 2:3 (82.) traf, wurde es noch einmal spannend. Zweimal musste der Spielertrainer kurz vor der Linie den Ausgleich verhindern. Aber auch der VfL hatte bei einem Pfosten- und Lattentreffer Pech. Im VfL-Lager freut man sich jetzt auf Endspiel am Sonntag in Diekholzen. Der SV siegte mit 5:4 gegen Bodenburg. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare