Altherren des TSV Deinsen verlieren Finale in Almstedt unglücklich mit 0:2

BW Neuhof ist Kreismeister

Glückwunsch: Sebastian Hasse nimmt Ball und Urkunde aus den Händen von Staffelleiter Gerd Könneker entgegen.

KREIS  Die Altherren des TSV Deinsen haben den Titel des Kreismeisters knapp verpasst. Im Finale auf der Anlage des MTV unterlag der Meister der Kreisliga-Staffel B dem Meister der Staffel A, dem SV Blau-Weiß Neuhof, mit 0:2 Toren.

Die favorisierten „Kirschen“ aus Neuhof, die sich als spielerisch sehr stark erwiesen, dominierten in der Anfangsphase und erzielten auch ein Tor, das Schiedsrichter Waldemar Knackstedt (TSV Föhrste) jedoch wegen Abseitsstellung eines Stürmers nicht anerkannte. Danach kamen die Deinser, bei denen mehrere Leistungsträger fehlten, immer besser ins Spiel. Die erste Chance für den TSV hatte Benjamin Fredrich, doch sein Fernschuss zischte knapp am oberen Winkel des Neuhofer Tores vorbei (20.). Dann die aus Sicht der Deinser spielentscheidende Szene: Nach einem Foul an Marco Neumann zeigte Knackstedt auf den Elfmeterpunkt, doch nach Rücksprache mit seinem Assistenten Günter Köhler (SV Schellerten) gab er den Strafstoß doch nicht – aus Sicht der Deinser völlig unverständlich. Die TSV-Kicker ließen sich jedoch nicht entmutigen und kamen zu weiteren Möglichkeiten: Erst köpfte Sebastian Hasse das Leder knapp vorbei (30.), dann wurde Neumann nach scharfer Hereingabe von Lars Wedekind kurz vor der Linie am Torschuss gehindert (32.) und kurz darauf scheiterte Fredrich per Kopf an Gästetorhüter Matthias Nothdurft. Nach der Pause hatte der TSV die erste Chance, doch Nothdurft fischte einen Schuss von Jens Schlass aus dem Winkel (45.). Auf der anderen Seite parierte der Deinser Torhüter Thomas Jünge den Schuss eines Neuhofers. Wie aus heiterem Himmel die 1:0-Führung für Blau-Weiß: Als Dennis Gentemann nicht angegriffen wurde, versuchte er es mit einem Schuss aus 25 Metern – und hatte Glück, dass das Leder flach im unteren Eck einschlug (53.). Die Deinser bemühten sich um den Ausgleich, doch in der 66. Minute fiel die Entscheidung: Nach Vorarbeit von Gentemann fiel der Ball Maik Harth vor die Füße und der erfahrene Goalgetter schoss zum 2:0 für Neuhof ein.

Die von Staffelleiter Gerd Könneker vorgenommene Siegerehrung bedeutete den offiziellen Abschluss der Saison, die der TSV als Vizemeister beendet.

TSV Deinsen: Thomas Jünge, Dirk Leja, Sebastian Hasse, Andre Kotarra, Jens Schlass, Lars Wedekind, Benjamin Stein, Stefan Müller, Jens Steinberg, Detlef Körner, Velkjo Bendalo, Marco Neumann, Frank Eggers, Holger Beer, Benjamin Fredrich. rk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare