Dirk Sattler neuer Teammanager der Fußballer des TSV Eberholzen

„Echte Herzensangelegenheit”

Verantwortliche TSV Eberholzen Fußballer mit Teammanager
+
Arbeiten gemeinsam an der Zukunft des Eberholzer Fußballs: Spartenleiter Rico Krull, Teammanager Dirk Sattler und Vorsitzender Jürgen Radloff (v.l.).

Eberholzen – „Wir wollen verhindern, dass auf dem Sonnenberg die Schafe weiden. Hier soll Fußball gespielt werden, und dafür werden wir jetzt gemeinsam arbeiten”, sagt Jürgen Radloff entschlossen. Nach der Kündigung der Spielgemeinschaft durch den TSV Sibbesse stellt man sich beim TSV Eberholzen der neuen Herausforderung und hat jetzt die erste Entscheidung getroffen

Mit Dirk Sattler stellten der Vorsitzende und Abteilungsleiter Rico Krull am Freitag den neuen Teammanager vor. Für den Eberholzer ist diese Aufgabe „eine echte Herzensangelegenheit”, denn auch ihn treibt der klare Wunsch an, dass der Fußball in Eberholzen nach dem SG-Ende eine Zukunft hat. Wie Rico Krull berichtet, stehen aus den aktuellen Teams derzeit neun Spieler zur Verfügung, die in der kommenden Saison im TSV-Trikot auflaufen wollen. Ergänzt werden soll dieser Stamm durch Eberholzer, die noch in anderen Vereinen aktiv sind oder reaktiviert werden. Und auch der Nachwuchs soll angesprochen werden. „Es ist natürlich unser Ziel, dass hier langfristig Fußball gespielt wird”, macht Jürgen Radloff deutlich. Und Dirk Sattler ergänzt: „Es soll schon ein Team mit Perspektive auf die Beine gestellt werden, das aber auch sportliche Ansprüche hat, mit Sicherheit nicht nur eine Thekenmannschaft.”

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare