Neue Dartsparte in Marienhagen gegründet

Beim TSV fliegen jetzt die Pfeile

Leiter der neuen Dartabteilung des TSV Marienhagen
+
Freuen sich über die Gründung der Dart-Sparte des TSV: Volker Engelhardt, Alexander Hartung, Manuel Siedenburg, Stefan Stieler, Devin Tüting und Janko Berg (v.l.).

Marienhagen – Nach den E-Dartern des SV Capellenhagen/ Fölziehausen und den Steeldartern vom SV Weenzen-Thüste-Wallensen hat sich beim TSV Marienhagen jetzt die dritte Dart-Sparte in einem Sportverein des Flecken Duingen gegründe. Anders als bei den Steeldartern im WTW-Vereinsheim in Thüste ist in Marienhagen laut der Gründer mittelfristig auch ein Ligabetrieb geplant

Während der Corona-Zeit im letzten Jahr entstand im Garten von Stefan Stieler in Marienhagen die Idee. „Wir haben privat viel gedartet und dann entstand auch der Wunsch nach einem Spielbetrieb. Uns wurde aber schnell bewusst, dass ein eigener Verein für Dart zu aufwendig wäret. Dann haben wir Kontakt mit Volker Engelhardt aufgenommen, der sich die Darter als Vorsitzender des TSV Marienhagen sehr gut als neue Sparte bei dem Sportverein vorstellen konnte.” Schnell war man sich einig, dass die Übungsabende am Sportplatz stattfinden. „Das hat den Vorteil, dass auch das Sportheim noch mehr ausgelastet wird“, so Engelhardt zufrieden. Dank der Sponsoren wurde eine Trainingsanlage mit mehreren Dartboards gebaut und bis jetzt ist nicht ein Euro des TSVin die neugegründete Dart-Sparte investiert. Die Kästen für die Dartscheiben wurden dabei von den sieben Gründungsmitgliedern der Sparte gebaut und im Sportheim aufgehängt. Dort ist ab sofort jeden Mittwoch von 19 bis 21 Uhr ein Trainingsabend angesetzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare