"Müssen anderes Gesicht zeigen"

TSV Hannover Burgdorf - HSG Wetzlar

HANNOVER   Kaum eine Atempause für die Recken! Nach der 23:35-Pleite beim neuen Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen, der ersten saftigen Klatsche in dieser Handball-Saison, muss die TSV Hannover-Burgdorf bereits heute um 19 Uhr bei der MT Melsungen in der Kasseler Rothenbachhalle "auf die Platte". Die nächste schwere Aufgabe bei den körperlich sehr starken Nordhessen nur etwa 50 Stunden nach dem Auftritt in der SAP-Arena.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare