Leichtathletik-Schülersportfest im Gronauer Sportpark / Verregneter finaler Mehrkampftag

Nachwuchs trotzt dem Wetter

Das Gronauer Sportzentrum ist die letzte Station des Schüler-Cups, der vom KLV angetragen wird.

GRONAU Noch im letzten Jahr hatte sich Petrus kurz vor Beginn des finalen Wettkampftages des Leichtathletik-Nachwuchses von seiner guten Seite gezeigt und ließ zeitweise sogar die Sonne scheinen. Jetzt war der Wettergott schlechter gelaunt und ließ den Nachwuchs auf der Tartanbahn, beim Weitsprung und Schlagballwurf im Stich. Vom miesen Wetter ließen sich die 134 Mädchen und Jungen aber nicht beirren, lieferten sowohl beim Laufen als auch beim Weitsprung und Schlagballwurf gute Leistungen ab.

Der sogenannte Schüler-Cup des Kreis-Leichtathletik-Verband (KLV) umfasst vier Veranstaltungen, von denen die Sportler an drei Meetings teilnehmen mussten, um in die Wertung zu kommen. In Sarstedt wurde im Mai und Juni um Sekunden und Meter gekämpft, Brunkensen war ebenfalls im Juni Austragungsort der Wettkämpfe und in Gronau fand das Finale statt. Die Dreikämpfe wurden in den Altersstufen U 10 bis U 14 bei der weiblichen und männlichen Jugend ausgetragen. Für den gastgebenden TSV Gronau konnte sich in der Altersklasse Mädchen U 12-W 11 Rebecca Haupt mit 3372 Punkten den dritten Platz sichern. Hannah Keese (VSV Rössing) belegte mit 3206 Punkten den vierten Rang. Bei der Klasse U 14-M 13 lag Marius Haupt vor dem letzten Wettkampftag an der Spitze, musste sich aber Jannis Barthel (MTV Bockenem) und Jan Obergünner TK Jahn Sarstedt geschlagen geben und erreichte mit 3291 Punkten ebenfalls den Bronze-Rang. Jan Grube (TSV Gronau) sammelte 3089 Punkte und landete auf Platz 5.

In der Klasse U 10-M8 (männliche Jugend) konnte sich Lucas Buckendahl vom VSV Rössing mit 2313 Punkten die Goldmedaille sichern und Johannis Kreipe (LSV Road Runner Elze) war in der Klasse U 10-M 9 nicht zu schlagen und gewann mit 2759 Punkten. Maximilian Scherer von den Road Runnern aus Elze sicherte sich in der Altersklasse U 12-M 10 mit 2770 Punkten den dritten Platz. Bei den Jüngsten, Jugend U 10-W 8, beherrschte Klara Härke (VSV Rössing) mit 2874 Punkten ganz klar die Konkurrenz und hatte in der Endabrechnung über 500 Punkte Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Marie Butter und Jette Pries (beide VSV Rössing) landeten in der Klasse U 14-W13 mit 3584 bzw. 3548 Punkten auf den Plätzen drei und vier. Lucia Stichnoth (VSV Rössing) konnte in der Klasse U 12-W 10 mit 2768 Punkten einen guten sechsten Platz belegen. Bei der weiblichen Jugend U 14-W 12 landete Elena Nagel (TSV Gronau) mit 2946 Punkten auf dem 9. Platz. Hinter der Siegerin Klara Härke konnte Jette Marie Debor (VSV Rössing) mit 1850 Punkten Platz 5 belegen, ihre Vereinsgefährtinnen Malin Stichnoth (1625) und Sophia Buckendahl (1168) landeten auf Platz 7 und 8. Filippa Nagel (TSV Gronau) belegte mit 1034 Punkten den 9. Rang.

Trotz des miesen Wetters waren die Veranstalter des TSV mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Der Dank aller Teilnehmer galt dem Team um Christine Koop für tadellose Organisation der Wettkämpfe. ksi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare