HC Eintracht verpflichtet ehemaligen kroatischen Nationalspieler Marko Matic für den linken Rückraum

„Qualitätssteigerung für die Aufstiegsrunde”

Marko Matic Neuzugang HC Eintracht Hildesheim
+
Jürgen Twardzik präsentiert mit Neuzugang Marko Matic das Trikot, das er beim HC Eintracht Hildesheim tragen wird.

Hildesheim – Noch weiß niemand ob und wenn ja, wie es mit der Drittliga-Saison der Handballer weitergeht. Beim HC Eintracht Hildesheim rechnet man damit, dass es zu einer wie auch immer gestalteten Aufstiegsrunde im April/Mai kommen wird. Dass der Club dann bestens vorbereitet sein will, hat er jetzt noch einmal unterstrichen. Ein neuer Rückraum-Riese soll der Mannschaft noch mehr Stabilität verleihen.

Sportdirektor Martin Murawski gab am Montag in den Räumen der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, die bekanntlich einer der Hauptsponsoren der Einträchtler ist, die Verpflichtung des ehemaligen kroatischen Nationalspielers Marko Matic bekannt. Gemeinsam mit Sparkassen-Chef Jürgen Twardzik begrüßte er den Neuzugang. Matic war in der letzten Woche in Hildesheim angekommen und hat am Wochenende den Medizincheck bei Mannschaftsarzt Dr. Jens Becker durchlaufen. Der frühere Spieler des VfL Gummersbach spielte zuletzt in der ersten Schweizer Liga für GM Amicitia Zürich. Stationen davor waren Metalurg Skopje, FC Porto und Maccabi Rishon Lezion. In den vergangenen Jahren sammelte der 33-jährige Rechtshänder Erfahrungen auch in der Champions League und im EHF-Pokal. „Wir haben einen Spieler gesucht, der uns auch in der Abwehr weiterhilft. Ohne die Unterstützung unserer Sponsoren und Fans, die uns auch in diesen schweren Zeiten die Treue halten, wäre diese Verpflichtung nicht möglich gewesen”, so Murawski, der sich sicher ist, mit dem 2,04 Meter großen und 100 Kilo schweren Shooter den richtigen Spieler gefunden zu haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare