1. leinetal24
  2. Sport
  3. Lokalsport

„Mein Ziel ist es, der Mannschaft zu helfen”

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

 96-Sportdirektor Marcus Mann mit Neuzugang Mark Diemers
„Er ist ein sehr aktiver Spieler”: 96-Sportdirektor Marcus Mann mit Neuzugang Mark Diemers (r.). © Hannover 96

Hannover – Nach Cedric Teuchert stellte Hannover 96 am Dienstag den zweiten Neuzugang vor. Der Niederländer Mark Diemers kommt auf Leihbasis bis Saisonende an den Maschsee. Bisher lief er in seinem Heimatland für Feyenoord Rotterdam, den aktuellen Tabellendritten der Eredivisie, auf. 

„Ich habe mich vorher genau über den Klub informiert, war Ende des letzten Jahres auch extra in Hannover, um mir alles anzuschauen. Die Bedingungen hier sind hervorragend. Auch die Gespräche mit Marcus Mann und Christoph Dabrowski waren überzeugend. Mein Ziel ist es, so viele Spiele wie möglich zu machen, der Mannschaft zu helfen und zu zeigen, was ich kann”, sagte Diemers bei seiner offiziellen Vorstellung.  Der 28-jährige Mittelfeldspieler bringt die Erfahrung von 145 Spielen in der ersten niederländischen Liga mit. Dabei kommt er auf 40 Torbeteiligungen. 20 Tore schoss er selbst, ebenso viele legte er seinen Mannschaftskameraden auf. Zuvor trug Diemers das Trikot von Fortuna Sittard, De Graafschap, dem FC Utrecht und SC Cambuur. 
96-Sportdirektor Marcus Mann freut sich über den zweiten Winter-Neuzugang: „Mark fühlt sich im zentralen Mittelfeld als Verbindungsspieler zwischen Defensive und Angriff am wohlsten. Er ist ein sehr aktiver Spieler, der viele Bälle fordert und es versteht, Situationen auf engem Raum gut aufzulösen.”
Bereits am Nachmittag trainiert Diemers, der bei 96 die Trikotnummer 35 tragen wird, mit seinen neuen Teamkollegen mit. Christoph Dabrowski hatte zwei Trainingseinheiten am Dienstag angesetzt. Nicht mit dabei war Hendrik Weydandt. Der Stürmer ist allerdings nicht verletzt, er hat sich in Selbst-Quarantäne begeben. In seinem persönlichen Umfeld hat es einen Corona-Verdachtsfall gegeben. Weydandt weist keine Symptome auf und wurde mehrfach mit negativem Ergebnis getestet. Sebastian Ernst zog sich eine Prellung zu und wird die nächsten Tage etwas kürzertreten. Patrick Twumasi trainiert vorerst individuell.
Mark Diemers wird auch am Freitag im Kader beim Test gegen den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle (14 Uhr) stehen.       

Auch interessant

Kommentare