Mannschaften freuen sich auf ein volles Haus und spannende Derbys

2. LDZ-Cup: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Im vergangenen Jahr jubelte der VfL Nordstemmen II, der bei der zweiten Auflage allerdings nicht dabei ist. Am 1. Februar wird der Nachfolger gesucht.

ELZE „Wir freuen uns auf den LDZ-Cup. Das ist ein interessantes Teilnehmerfeld mit vielen spannenden Derbys.“ Das sagt Milano Werner von der SG Rössing/Barnten mit Blick auf den 2. Leine-Deister-Cup, der in drei Wochen in der Elzer Schulsporthalle ausgetragen wird. Sein Team wurde 2013 bei diesem von der SVG Burgstemmen/Mahlerten und dem Fußballer-Förderkreis ausgerichteten Budenzauber Dritter. „Uns hat das Turnier in Elze viel Spaß gemacht. Wir wollen uns mit einer schlagkräftigen Truppe so teuer wie möglich verkaufen. Erstes Ziel ist es natürlich, die Vorrunde zu überstehen.“

Am Sonnabend, 1. Februar, treten dort 16 Mannschaften aus der Region an und die Zuschauer können sich auf einen spannenden Budenzauber freuen. Im vergangenen Jahr sicherte sich der VfL Nordstemmen II den Pokal, der dieses Mal allerdings nicht dabei sein wird. Der VfL setzte sich im Endspiel gegen die SG Elze/Mehle II durch, der sicherlich als Überraschungsteam des Turniers bezeichnet werden konnte. Trainer Dennis Gnebner erinnert sich gerne an den LDZ-Cup zurück und freut sich darauf, wieder dabei sein zu dürfen. „Das war ein tolles Turnier vor einem vollem Haus. Wir wollen an das letzte Mal anknüpfen, obwohl das mit Sicherheit nicht einfach wird.“

Der TSV Gronau kam beim ersten Mal nicht über die Gruppenphase hinaus, das möchte Trainer Torsten Fredrich gerne ändern. „Natürlich steht der Spaß im Vordergrund, aber wir wollen schon die Vorrunde überstehen.“ Mit dem SV Eime und dem TSV Deinsen trifft der TSV auf zwei Gegner aus der Samtgemeinde, die ihm mit Sicherheit das Leben schwermachen werden. Beim TSV Deinsen steht das Motto „Jugend forscht“ im Mittelpunkt. Er wird einen U 23-Kader aus beiden Teams auf die Beine stellen. „Mal sehen, wie sich unsere jungen Wilden verkaufen, aber wir haben natürlich schon mindestens das Viertelfinale im Visier“, so TSV-Trainer Lars Wedekind. Das hat sich auch Axel Schwarzer, Trainer der SG Eitzum/Rheden/Brüggen, auf die Fahnen geschrieben. „Wir haben eine schwere Gruppe erwischt. Das wird für das junge Team eine schwere Aufgabe. Aber wir wollen uns bei diesem tollen regionalen Turnier natürlich gut präsentieren.“

Hier die Gruppeneinteilung: Gruppe Automeile Elze: SVG Burgstemmen/Mahlerten II, SG Adensen/Wülfingen, SV Betheln/Eddinghausen, SG Elze/Mehle II; Gruppe Albert Fischer: FSV Sarstedt, SG Rössing/Barnten, VfV-06 Hildesheim II, SG Eitzum/Rheden/Brüggen; Gruppe Mercedes Dreyer: TSV Deinsen II, TSV Gronau, SV Eime, BW Salzhemmendorf; Gruppe LDZ: SVG Burgstemmen/Mahlerten I, TSV Marienhagen, TSV Sibbesse, SV Emmerke.

Als Hallensprecher wurde Kevin Remmers verpflichtet und bei einer Tombola wird es attraktive Preise zu gewinnen geben. Für den Tag des Turniers haben auch Vertreter aus Politik und Sport ihr Kommen zugesagt. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Zuschauer können sich auf spannendes Turnier mit vielen Überraschungen freuen“, sagt Hartmut Bräuer, Vorsitzender des Förderkreises der SVG Burgstemmen/Mahlerten. ey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare