Hildesheimer Hockeyspieler und Fußballer nutzen neuen Kunstrasenplatz

„Diese Kooperation ist in Niedersachsen einmalig”

Neuer Kunstrasenplatz in Hildesheim
+
Ab Mai können die ersten Hockeyspiele auf dem neuen Kunstrasenplatz starten: Eintracht-Chef Clemens Löcke (rechts) und sein Stellvertreter Tobias Hartrich lassen den Ball schon mal probeweise rollen.

Hildesheim – Anfang Mai soll es auf dem neuen Kunstrasenplatz für die Eintracht Hockey-Spieler schon zur Sache gehen können. Für die Fußballer des VfV Borussia 06 beginnt das Training dort dann zur Wintersaison ab Oktober. Die Kooperation der beiden Vereine, sich die Sportfläche saisonal zu teilen und dazu noch für zwei Sportarten zu nutzen, ist in Niedersachsen einmalig. So schilderte es Eintracht-Chef Clemens Löcke.

Bis zum ersten Spatenstich im November letzten Jahres war der Platz schon längere Zeit nur noch bedingt nutzbar. Durch die Kooperation der beiden Vereine ist jetzt sogar eine optimale, ganzjährige Auslastung des Platzes möglich. An der Finanzierung des 267 000 Euro teuren Projektes beteiligten sich die Sportstättenförderung des Landes- und Kreissportbundes mit 100 000 Euro, die Stadt Hildesheim mit 60 000 Euro und der Landkreis gab 18 000 Euro dazu. Die Restsumme begleichen Eintracht Hildesheim mit rund 52 000 Euro und der VfV Borussia 06 mit 37 000 Euro. Die Arbeiten verliefen im Frühjahr planmäßig. Nun gilt es, für die Einweihung passende Rahmenbedingungen, die den jeweiligen Corona-Bestimmungen entsprechen, zu finden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare