Kreissporttag in Hildesheim

Frank Wodsack bleibt KSB-Vorsitzender

Leute in Raum
+
Der Vorstand des KSB Hildesheim (v.l.): Oliver Schwarzbach (TSV Sibbesse), Mechthild Lange-Rössig (TSV Giesen), Christian Kienast (TuS GW Himmelsthür) und Regina Hoffmann (MTV Asel) mit dem Vorsitzenden Frank Wodsack.

Kreis - Einstimmig haben 113 Stimmberechtigte beim 56. Kreissporttag in der Aula der Realschule Himmelsthür einen neuen Kreissportbund-Vorstand gewählt: Der neue KSB-Vorsitzende ist auch der alte. Die Delegierten bestätigten Frank Wodsack, der das Amt seit 2006 inne hat, für eine weitere Wahlperiode.

Veränderungen brachte die Wahl seiner drei Stellvertreter mit sich. Volker Senftleben, viele Jahre KSB-Vize und seit November 2021 Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Leinebergland, kandidierte aus beruflichen Gründen nicht erneut. Aus dem Vorstand verabschieden konnte Wodsack seinen langjährigen Stellvertreter auf dem Kreissporttag nicht, da dieser verhindert war. Der KSB-Chef kündigte an, Senftleben zu einem späteren Zeitpunkt noch persönlich ehren zu wollen. Die Delegierten honorierten das langjährige Engagement des 46-Jährigen für den organisierten Sport mit Applaus. Den gab es auch für Stefan Bode, der nach Jahren im Vorstand nicht erneut für den Stellvertreterposten kandidierte und verabschiedet wurde. 
Zwei neue Gesichter im Vorstand übernehmen: Fortan stehen Wodsack Dr. Stefan Rössig vom TSV Giesen und Christian Kienast vom TuS GW Himmelsthür sowie von Eintracht Hildesheim Claus Peter Elfers, der in Abwesenheit wiedergewählt wurde, zur Seite. Ebenfalls wiedergewählt wurden Mechthild Lange-Rössig (TSV Giesen) als Schatzmeisterin, Regina Hoffmann (MTV Asel) als Sport- und Lehrwartin und Oliver Schwarzbach vom TSV Sibbesse als Referent für das Sportabzeichen. Außerdem bestätigten die Delegierten Dennis Bartels als Vorsitzenden der Sportjugend Hildesheim. Bartels war bereits beim Kreisjugendtag Ende September von den Vertretern der Vereine und Verbände wiedergewählt worden. oel

Kommentare