Lokalderby

SG Eitzum fertigt den Nachbarn aus Banteln mit 7:2 Toren ab

+
Die Bantelner Abwehr (blau) braucht sich im Derby bei der SG Eitzum/Rheden/Brüggen nicht über mangelnde Arbeit zu beschweren.

RHEDEN Die Schwarzbach-Elf der SG Eitzum/Rheden/Brüggen ging als haushoher Favorit in die Begegnung mit dem Nachbarn aus Banteln und unterstrich diese Rolle mit einem deutlichen 7:2-Heimsieg. 

Zum ersten Mal klingelte es im Bantelner Kasten in der 19. Minute, als Alex Eberhard nach einem tollen Pass von Robin Hammargren keine Mühe hatte, das Leder zum 1:0 zu versenken. Erstaunlich war, dass der MTV keineswegs geschockt war, sondern in der 23. Minute durch einen aus SG-Sicht mehr als zweifelhaften Foulelfmeter zum 1:1 ausglich. Stanislaw Schiller verwandelte sicher. Nur vier Minuten später war Eberhard erneut zur Stelle, als er nach einem Solo über 40 Meter Bantelns Keeper ausguckte und sicher zum 2:1 einnetzte. Jonas Wiening erhöhte in der 32. Minute mit einem Volleyschuss aus acht Metern zum 3:1, doch erneut antwortete Banteln nur eine Minute später durch Philip Ossenkopp, der den kollektiven Tiefschlaf der SG-Abwehr zum 3:2-Anschlusstreffer ausnutzte. Die Schwarzbach-Truppe hatte aber weiterhin wesentlich mehr Spielanteile, beschäftigte die Bantelner Abwehr beinahe pausenlos und erhöhte in der 40. Minute durch ein Traumtor von Jonas Wiening auf 4:2, der eine Hereingabe von Thore Piepenbrink per Seitfallzieher aus fünf Metern in den rechten oberen Winkel zimmerte. Noch vor dem Seitenwechsel machten die Gastgeber alles klar: In der 44. Minute sah Erik Zenker, dass Bantelns Keeper zu weit vor seinem Kasten stand und mit einer Bogenlampe aus gut und gerne 35 Metern stellte er den 5:2-Halbzeitstand her. Im zweiten Spielabschnitt konnten die MTV-Kicker das Spiel einigermaßen ausgeglichen gestalten, die Gastgeber hatten dennoch eine Reihe guter Gelegenheiten, die sie in der 56. Minute durch Erik Zenker in Zählbares ummünzten, als er nach einem Doppelpass von Thore Piepenbrink und Jonas Wiening ans Leder kam und zum 6:2 einlochte. Den Schlusspunkt unter eine recht einseitige Begegnung setzte erneut Alex Eberhard, der einen Pass von Sören Pawlinksi aus zehn Metern zum 7:2 verwandelte. Durch diesen deutlichen Erfolg kletterte die Spielgemeinschaft auf den vierten Platz der 3. Kreisklasse B, während der MTV Banteln jetzt ans Tabellenende rutschte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare