Lamspringer Fußballer gewinnen Hallen-Schulturnier in Gronau / Elze Vierter vor Nordstemmen

KGS-Teams verpassen Endrunde

Die Schüler aus Nordstemmen (weiße Spielkleidung) setzen sich mit 4:2 gegen Delligsen durch und belegen am Ende den fünften Platz.

GRONAU Beim traditionellen Hallenfußball-Turnier der KGS Gronau für neunte und zehnte Klassen in der Wildfang-Sporthalle gingen acht Mannschaften in zwei Gruppen an den Start. Am Ende setzten sich die Kicker aus Lamspringe als Gesamtsieger durch. Die gastgebenden Teams erwischten keinen guten Tag und schieden schon in der Vorrunde aus.

Die Gruppe A wurde von der ersten Mannschaft der gastgebenden KGS Gronau angeführt. Das von Sportlehrer Stefan Menzel betreute Team musste sich mit den Schülern der Nordstemmer Marienbergschule, den Oberschülern aus Sarstedt und der Oberschule Lamspringe messen. In Gruppe B trafen die zweite Mannschaft der KGS Gronau, die Krüger-Adorno-Schule Elze, Oberschule Delligsen und Schulrat-Habermalz-Schule Alfeld aufeinander. In der Auftaktbegegnung musste sich der Gastgeber (Team 1) der Oberschule aus Lamspringe mit 0:1 beugen, während die „Zweite“ gegen die Alfelder Habermalz-Schüler mit 1:0 die Nase vorn hatten. Sarstedt besiegte danach Nordstemmen mit 2:1 und die Elzer der Krüger-Adorno-Schule konnten sich gegen Delligsen mit 1:0 durchsetzen.

Auch das zweite Spiel der KGS I ging in die „Hose“, denn sie unterlagen den Nordstemmern mit 1:2. Ganz böse geriet das zweite KGS-Team beim 0:4 gegen Delligsen unter die Räder, während sich im Anschluss Lamspringe und Sarstedt 1:1 unentschieden trennten. Alfeld siegte gegen Elze 2:1 und nach der 0:1-Pleite gegen Sarstedt belegte die erste KGS-Truppe ohne Punktgewinn den letzten Platz.

Nicht viel besser erging es dem zweiten Team, das gegen den Nachbarn aus Elze mit 0:2 unterlag und wegen des schlechteren Torverhältnisses auch auf dem letzten Platz landete. Lamspringe schlug die Nordstemmer mit 1:0 und belegte punktgleich hinter Sarstedt den zweiten Platz in der Gruppe A. Delligsen unterlag Alfeld mit 0:1und landete auf dem dritten Platz der Gruppe B.

Die Platzierungsspiele verliefen sehr spannend und wurden teilweise erst im Siebenmeter-Schießen entschieden. Platz sieben belegte KGS Gronau I durch einen 4:3-Erfolg nach Siebenmeter-Entscheidung gegen KGS II. Auch das Spiel um Platz fünf wurde vom Punkt entschieden. Die Nordstemmer Marienberg-Schüler hatten die besseren Nerven und siegten mit 4:2, nachdem es nach der regulären Spielzeit 1:1 stand. Das erste Semifinale gewannen die Schulrat- Habermalz-Schüler aus Alfeld mit 2:0 gegen Sarstedt und Lamspringe hatte keine große Mühe beim 3:0 Erfolg über die Krüger-Adorno-Schule. Im „kleinen Finale“ hatten die Elzer keine Chance und unterlagen den Oberschülern aus Sarstedt mit 0:3. Das Endspiel wurde nach anfänglicher Ausgeglichenheit letztlich eine klare Angelegenheit für die Oberschule Lamspringe, die den Alfeldern mit 3:1 den Zahn zogen.

Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Sportlehrer Stefan Menzel bei den teilnehmenden Teams für die überwiegend fairen Spiele, bei den Unparteiischen Heiko Richter (KG Hörsum) und Niklas Brockmann (TSV Gronau) sowie bei allen Helfern der KGS Gronau, die zum Gelingen des Schulturniers beitrugen.

Endstand: 1. Oberschule Lamspringe; 2. Schulrat-Habermalz-Schule Alfeld; 3. Oberschule Sarstedt; 4. Krüger Adorno Schule Elze; 5. Marienbergschule Nordstemmen; 6. Oberschule Delligsen; 7. KGS Gronau I; 8. KGS Gronau II. ksi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare