Tennisverband verbucht steigende Mitgliedszahlen

„Vereine haben die Chance genutzt”

Tennis in der Halle
+
In der Halle kann mit den corona-bedingten Einschränkungen und Vorgaben Tennis gespielt werden.

Kreis – Der Tennissport in Niedersachsen und Bremen kann in Pandemiezeiten punkten. Wie TNB-Präsident Raik Packeiser im Rahmen eines erstmals digital ausgerichteten Jahres-Pressegesprächs mitteilte, ist der Negativtrend bei der Entwicklung der Mitgliedszahlen gestoppt. Endgültige Zahlen liegen noch nicht vor, aber angesichts bisher vorliegender Zahlen und positiver Nachrichten aus vielen Vereinen geht der Tennis-Verband von einer leichten Steigerung der Mitgliedszahlen aus. „Viele Vereine haben die Chance genutzt und neue Mitglieder angeworben.”

Ein Plus für den kontaktarmen Individualsport: Die Tennishallen in Niedersachsen und Bremen sind im aktuellen Lockdown geöffnet und unter coronabedingten Einschränkungen können Tennisspieler weiterhin ihrem Sport nachgehen. „Alle halten sich an die Regeln“, attestierte der Verbandschef einen verantwortungsbewussten und guten Umgang mit der Situation. Wie es mit dem Tennissport im Frühjahr und Sommer weitergeht, hängt Pack- eiser zufolge wesentlich vom weiteren Verlauf der Coronapandemie und den politischen Rahmenbedingungen ab. Die Verantwortlichen des TNB haben verschiedene Szenarien entwickelt und hoffen für die pro Saison rund 7000 in 20 Altersstufen und 20 Klassen startenden Mannschaften auf eine, so der 50-Jährige, „halbwegs normale Punktspielsaison“ 2021.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare