Wettbewerb „Never give up“

Vorbereitungen in Heinum laufen auf Hochtouren

Mann hangelt
+
Bei ihm sieht es so leicht aus: Nils Böhme am Hangelgerüst, einer der Stationen des „Never give up“-Wettbewerbs in Heinum.

Heinum - „Never give up“ – dieses Motto gilt nicht nur für die Teilnehmer des gleichnamigen Hindernislaufs in Heinum, sondern auch für die vielen Organisatoren und Helfer, die nach der „Corona-Zwangspause“ im vergangenen Jahr jetzt wieder voll angreifen: Die Vorbereitungen für den diesjährigen Lauf am Sonnabend, 14. August, laufen auf Hochtouren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare