Höchste Heimniederlage gegen Gast aus Osnabrück / Wieder drei Punkte Rückstand

Herber Rückschlag für Gronauer Darter

Horst Greiner holt die beiden einzigen Punkte. Foto: Siewert

GRONAU Dart-Bezirk Hannover, Bezirksliga 1: DC No Mercy-A Gronau - DC Georgsmarienhütte-A 2:10 (14:30) - Einen herben Rückschlag im Aufstiegsrennen mussten die Gronauer Darter um ihren Kapitän Maik Zutz einstecken. Gegen die Osnabrücker Vorstädter lief so gut wie Nichts zusammen und mit 2:10 fiel die Niederlage deutlich aus. Bereits der erste Einzelblock ging sang- und klanglos mit 0:4 verloren.

Marcel Fouquet war bei seiner 0:3 Niederlage gegen Harry Barth ebenso chancenlos wie Maik Zutz, der gegen Theo Unger mit dem gleichen Ergebnis unterlag. Horst Greiner (2:3 gegen Göran Winkler) und Andreas Rudolph (2:3 gegen Michael Capewell) hatten dagegen Pech, denn das Ergebnis hätte durchaus anders herum sein können. Im ersten Doppelblock konnten Horst Greiner/Maik Zutz den ersten Punkt für „No Mercy“ ergattern. Gegen die Gäste Frank Groppel/Theo Unger siegten sie souverän mit 3:0. Der nächste Tiefschlag ließ aber nicht lange auf sich warten, denn Andreas Rudolph/Klaus-Dieter Braukmüller setzten ihr Doppel gegen Göran Winkler/Harry Barth mit 0:3 in den Sand. In der zweiten Einzel-Session setzte es wieder drei Niederlagen. Klaus-Dieter Braukmüller verlor gegen Göran Winkler mit 1:3 und Andreas Rudolph hatte mit dem gleichen Ergebnis das Nachsehen gegen Theo Unger. Maik Zutz musste gegen Harry Barth mit 0:3 die Segel streichen. Lediglich Horst Greiner hatte sein Gegenüber, Frank Groppel gut im Griff und holte mit einem 3:0 Erfolg den zweiten und leider auch letzten Punkt für die Leinestädter. Da bereits vor der letzten Doppelrunde feststand, dass für die Gastgeber nichts mehr zu holen war, gingen die Gastgeber wenig motiviert an diese Aufgabe. Andreas Rudolph/Marcel Fouquet verloren gegen Michael Capewell/Theo Unger 2:3. Horst Greiner/Maik Zutz hatten dagegen keine Chance gegen Göran Winkler/Harry Barth (0:3).

Ein schwacher Trost war die erste „180“ in dieser Spielzeit von Marcel Fouquet. Mit dieser 2:10 Niederlage hat sich der Abstand zum Tabellenführer DC Hameln ‘79 wieder auf zwei Minuspunkte vergrößert, während Georgsmarienhütte bis auf einen Minuspunkt an den DC heranrückten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare