Golfclub Sieben Berge Rheden

Jasmin Klose qualifiziert sich für das Bundesfinale

Jasmin Klose vom Golfclub Sieben Berge hat beim Regionalturnier in Rheden ihren Heimvorteil genutzt und sich als Bruttosiegerin für das Bundesfinale qualifiziert. Erste Gratulanten sind Spielführer Friedhelm Rollwage (r.) und Christian Greiten als Referent  von der Deutschen Krebshilfe.

Rheden -  Im Golf-Club Sieben-Berge in Rheden traten die besten Spieler Norddeutschlands aus rund 35 lokalen Turnieren zum Regionalfinale der bundesweiten Golf-Wettspiele zugunsten der Deutschen Krebshilfe und ihrer Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe an.

Sie unterstützten die Arbeit der gemeinnützigen Organisation mit 2022 Euro. Jasmin Klose vom Golf-Club Sieben-Berg und Tim Echternach vom Golfclub Hannove, sicherten sich den Bruttosieg. Jan-Hendrik Basse vom Golfclub Rittergut Hedwigsburg, Gerhard Mennecke vom Golfclub Wolfsburg/Boldecker Land, sowie Renate Niecke vom Golf Club Gut Immen-beck sind die jeweils Erstplatzierten in den Netto-Klassen. Die Bruttosiegerin und der Bruttosieger sowie die Sieger der drei Nettoklassen aus rund 100 Vorrundenturnieren haben sich für eines von drei Regionalfinalen qualifiziert und spielten dort um den Einzug in das Bundesfinale. Dieses findet statt am 3. Oktober im Golfclub Hannover. Jasmin Klose und Tim Echternach als Bruttosieger sowie Jan-Hendrik Basse, Gerhard Mennecke und Renate Niecke als Nettosieger haben wie weitere Bestplatzierte der Brutto- und Nettowertungen die Möglichkeit, beim Endspiel anzutreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare