Drittligist HF Springe tritt heute gegen TSV Altenholz an

Heimbilanz ausbauen und auf Relegation vorbereiten

Jannis Fauteck wird heute beim Heimspiel gegen TSV Altenholz fehlen. Der Springer Spielmacher muss verletzungsbedingt pausieren. Foto: Kreikenbom

SPRINGE  Noch vier Punktspiele stehen für die Handballfreunde Springe auf dem Spielplan und der zweite Tabellenplatz ist dem Team um Trainer Sven Lakenmacher nicht mehr zu nehmen. Aller Voraussicht nach haben die Springer dadurch noch die Möglichkeit, über eine Relegation im Anschluss an die Saison das gesteckte Saisonziel Aufstieg in die 2. Liga zu verwirklichen.

Aber vor der Kür steht natürlich die Pflicht und die heißt für Lukas Ossenkopp und Co. am heutigen Sonnabend (Anwurf 18 Uhr) TSV Altenholz. Die Gäste gehören zu den Top-Teams der Rückrunde und mussten sich in dieser bisher nur dem Tabellenführer aus Wilhelmshaven und der abstiegsbedrohten HSG Varel-Friesland geschlagen geben. Die Springer hingegen wollen ihre gute Heimbilanz von 21:5 Punkten weiter ausbauen und sich mit einem Heimsieg für die Relegationsrunde einspielen. Dabei muss HF-Trainer Sven Lakenmacher weiterhin auf seinen verletzten Spielmacher Jannis Fauteck verzichten. Ein besonderes Augenmerk sollte die Abwehr der Handballfreunde auf die rechte Angriffsseite der Gäste legen. Mit Rechtsaußen Jannick Boldt (bisher 143 Tore) und Linkshänder Patrick Starke (bisher 110 Tore) agieren die beiden torgefährlichsten Spieler. Geleitet wird die Partie von Tobias Fröbe und Marcus Pesth (Dessau/Köthen). Die Abendkasse öffnet um 16.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare