Rückschlag im Aufstiegskampf: Hildesheim verliert Derby gegen Vinnhorst

Eintrachts Fehlerquote ist zu hoch

Eintracht verliert Aufstiegsspiel gegen Vinnhorst
+
„Derbysieger, Derbysieger”: Die Vinnhorster feiern nach dem Abpfiff ausgelassen die ersten beiden Punkte in der Aufstiegsrunde.

Hildesheim – Im dritten Spiel der Vorrundengruppe A der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga musste der HC Eintracht Hildesheim einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Die Hildesheimer verloren gegen den TuS Vinnhorst mit 26:30 (12:15). Ausschlaggebend für die zweite Niederlage in der Vorrunde war eine hohe Anzahl technischer Fehler. 

Die Einträchtler gaben die Partie zwischen der zehnten und 20. Minute schon fast aus der Hand, kämpften sich dann zwischen der 20. und 51. Minute wieder heran und ließen die Punkte dann in den letzten neun Minuten liegen, als sie sich erneut viele unnötige Ballverluste leisteten. Insgesamt war dem Team zwar eine Leistungssteigerung gegenüber dem Potsdam-Spiel zu bescheinigen, trotzdem blieben aber noch viele Wünsche offen. „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat vollen Einsatz gezeigt, aber die höhere Anzahl von Fehlern hat dieses Spiel entschieden. Der Vinnhorster Sieg geht denn auch voll in Ordnung“, fasste Trainer Jürgen Bätjer das Spiel aus Eintracht-Sicht zusammen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare