Hannover 96 zuhause nur 1:1 gegen Fürth

„Spiel war echt unbefriedigend”

+
Hannovers Edgar Prib im erfolgreichen Zweikampf mit Maximilian Sauer.

Hannover –  Absteiger Hannover 96 ist seinem eigenen Anspruch, in der 2. Liga sofort wieder um den Aufstieg ins Fußball-Oberhaus mitzuspielen, erneut nicht gerecht geworden. Vor nur 25 300 Zuschauern kamen die „Roten“ wie schon im ersten Heimspiel gegen Regensburg nicht über ein  1:1 hinaus.

Das Bittere dabei: Der Punkt war für Hannover sogar noch äußerst glücklich, denn in der Schlussphase hatte Fürth durch den eingewechselten Hrgota (83. und 85.) sowie Mohr Chancen zum Sieg. Doch Torwart Ron-Robert Zieler rettete den Hannoveranern noch das Unentschieden. „Das Spiel war echt unbefriedigend und für mich auch enttäuschend“, sah 96-Coach Mirko Slomka die lahme Partie wenigstens realistisch. „Fürth hatte sogar die klareren Chancen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare