Hannover 96 will nach St. Pauli-Schlappe in Nürnberg punkten

„Wir müssen daraus Lehren ziehen”

Training Hannover 96
+
Vorbereitung auf das Spiel in Nürnberg: Ein Sieg beim Trainingsspiel wird gebührend gefeiert.

Hannover – Um die personelle Situation vor dem Spiel in der zweiten Fußball-Bundesliga am Sonntag um 13.30 Uhr beim 1. FC Nürnberg ist Kenan Kocak, Trainer von Hannover 96, wahrlich nicht zu beneiden. „wir werden nur gut aus dieser Situation herauskommen, wenn wir Lösungen finden“, sagte Kocak auf der Pressekonferenz.

Innenverteidiger Marcel Franke sitzt eine Gelbsperre ab, er sah gegen den FC St. Pauli die fünfte Gelbe Karte. Für ihn sollte Simon Falette spielen. Doch der 28-Jährige zog sich bei der zweiten Trainingseinheit am Mittwochnachmittag eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich zu. Wie lange die teuerste Verpflichtung ausfällt, ist ungewiss.  „Wir wollen selbstbewusst auftreten, haben genug Qualität, um gegen Nürnberg bestehen zu können. Es wird sicherlich ein hochinteressantes Spiel“, vermutet der 96-Coach.Wichtig sei es, trotz der 2:3-Niederlage gegen St. Pauli „gestärkt rauszukommen und den Fokus von der ersten Minute an auf diese Aufgabe zu richten“. Gegen St. Pauli sah Kocak allerdings kein Mentalitätsproblem trotz der ganz schwachen ersten Halbzeit. „Daraus müssen wir die Lehren ziehen, um es in Nürnberg unbedingt besser zu machen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare