1. leinetal24
  2. Sport
  3. Lokalsport

„Die Gier haben, Spiele zu gewinnen”

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Vorbereitung auf Magdeburg: Hannovers Nicolo Tresoldi (l.) und Yannick Lührs im Trainingsduell.
Vorbereitung auf Magdeburg: Nicolo Tresoldi (l.) und Yannick Lührs im Trainingsduell. © Lars Kaletta

Hannover – Nach dem ersten Sieg in der zweiten Liga mit dem 1:0 gegen Jahn Regensburg hofft Hannover 96, am Freitag ab 18.30 Uhr beim Aufsteiger 1. FC Magdeburg nachlegen zu können. Dabei wollen 2500 Fans ihre Mannschaft in der MDCC-Arena lautstark unterstützen. „Natürlich erhoffe ich mir von meiner Mannschaft, dass sie gierig bleibt und den nächsten Sieg will. Das muss ein Stück weit an Normalität gewinnen: diese Gier zu haben, Spiele zu gewinnen und alles zu investieren“ erwartet 96-Trainer Stefan Leitl.

Personell sieht es gut aus für die Roten. So hofft Leitl, seine beiden Innenverteidiger Julian Börner und Phil Neumann einsetzen zu können. Börner hatte allerdings auch schon gegen Regensburg über die volle Spielzeit durchgehalten. Und auch Neumann wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Interessant wird sein, wie der 96-Coach den Angriff aufstellt. Mit der Einwechslung von Nicolo Tresoldi und, der am Samstag 18 Jahre alt wird, und dem 18-jährigen Antonio Foti, der den 1:9-Siegtreffer gegen Regensburg vorbereitete, bekam das Spiel der Hannoveraner endlich Format. Möglich also, dass zumindest Tresoldi erstmals in dieser Saison von Beginn an dabei ist. „Magdeburg ist eine Mannschaft, die über sehr viel Ballbesitz kommt, eine mutige Herangehensweise hat mit einem guten Gegenpressing und sicherlich mit dem Stadion im Rücken eine Energie auf den Platz bringen will“, so Leitls Einschätzung über diesen Gegner, der derzeit den Relegationsplatz einnimmt und bisher ein Spiel gewonnen hat – überraschend 3:2 beim Karlsruher SC. Nun hoffen die Magdeburger Fans auf den ersten Heimsieg ihrer Mannschaft. wg/gsd

Auch interessant

Kommentare