1. leinetal24
  2. Sport
  3. Lokalsport

„Wir brauchen nach wie vor Punkte”

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Vorbereitung Hannover 96 auf Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf
Hannover 96 bereitet sich intensiv auf das wichtige Spiel gegen Düsseldorf vor. © Lars Kaletta

Hannover – Nach dem 3:1-Auswärtssieg gegen den bereits so gut wie feststehenden Absteiger Erzgebirge Aue will Hannover 96 gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag um 13.30 Uhr in der HDI-Arena nachlegen, um den Abstand zum Relegationsplatz in der zweiten Fußball-Bundesliga, der derzeit auf Dynamo Dresden sieben Punkte beträgt, noch ausbauen zu können.

„Wir brauchen nach wie vor Punkte, um unser Ziel zu erreichen“, weiß auch 96-Trainer Christoph Dabrowski, dass der Ligaerhalt noch nicht in trockenen Tüchern ist. Dabei habe der Sieg in Aue „sehr gut getan, da wollen wir auch gegen die Fortuna anknüpfen“, so Dabrowski. Dafür sei aber Power, Aggressivität und Inensität dringend nötig, die noch in den beiden letzten Heimspielen zu kurz gekommen sind. Die Mannschaft, so Dabrowskis Eindruck, schleppe einen Rucksack, was Leichtigkeit und Unbekümmertheit betrifft, mit sich herum. Die Fortunen sind seit acht Spieltagen ungeschlagen. Die letzte Niederlage datiert vom 2. Februar beim 0:1 bei Holstein Kiel. Damals standen die Düsseldorfer auf dem Relegationsplatz und haben sich unter anderem mit einem 2:1-Sieg gegen Schalke 04 oder einem 1:1 gegen den Hamburger SV nunmehr auf den 13. Tabellenplatz hochgearbeitet und weisen einen Punkt mehr auf als die Hannoveraner, die aber mit einem Sieg diesen Gegner von dessen Tabellenplatz verdrängen können.. Dabrowski hat die Qual der Wahl, denn bis auf den Langzeitverletzten Sebastian Ernst steht ihm der gesamte Kader zur Verfügung, sodass damit zu rechnen ist, dass die siegreiche Elf von Aue auch gegen die Rheinländer auflaufen wird. „Grundsätzlich bin ich froh über so viel Qualität und vor allem Quantität“, macht der 96-Coach deutlich. 1500 Fans werden die Fortunen in die niedersächsische Landeshauptstadt begleiten. Aber auch Dabrowski hofft auf die zahlreiche Unterstützung der 96-Fans, die dafür sorgen sollen, dass „wir mit einem Sieg unserem Ziel ein Stück weit näher kommen“. Dabei peilen die Roten die Marke von 40 Punkten an, an die sie mit einem Sieg bis auf zwei Punkte herankommen können, denn 40 Punkten dürften dann allemal zum Ligaerhalt reichen.      wg/gsd

Auch interessant

Kommentare