Hannover 96 tritt am Samstag gegen FC St. Pauli an

„Selbstbewusst in das Spiel gehen”

Hannover 96 bereitet sich auf Heimspiel gegen St. Pauli vor
+
Trainer Jan Zimmermann will selbstbewusst in das Spiel gegen St. Pauli gehen.

Hannover – Nein, großartige personelle Veränderungen wird es bei Hannover 96 am Samstag nicht geben mit Blick auf das Punktspiel der zweiten Fußball-Bundesliga gegen den FC St. Pauli (HDI-Arena, 13.30 Uhr). Der letzte Neuzugang Tom Trybull ist positiv getestet worden, musste sich erneut in Quarantäne begeben.

„Mit Trybull ist mir eine Alternative für St. Pauli weggebrochen“, bedauert 96-Trainer Jan Zimmermann, der den 28-Jährigen fest eingeplant hatte. Trybull habe super trainiert. Umso bitterer ist jetzt sein Ausfall. „Er hat sich auf seinen Einsatz riesig gefreut“, sagt der 96-Coach. Trybull war als defensiven Mittelfeldspieler vorgesehen. Möglich, dass nun wieder Mike Frantz spielt, der „gegen Heidenheim ein sehr gutes Spiel gemacht hat“, so Zimmermann. Ein weiterer Neuzugang, Gaël Ondoua, wird ebenfalls nicht auflaufen. Ihm fehle noch die Dynamik. So dürfte als einzige Neuverpflichtung wohl nur Stürmer Lukas Hinterseer auflaufen. „Wir haben richtig gute Jungs. Jetzt liegt es an mir, die Richtigen für Samstag zu finden“, so Zimmermann. Die Länderspielpause sei gut gewesen. Denn „so hatten wir Zeit, unsere neuen Spieler zu integrieren.“ „Kleinigkeiten“ hätten in den bisherigen Spielen gefehlt, um auch eine Partie zugunsten seines Teams zu drehen. Nun aber sei nach zweiwöchiger Pause nicht nur bei Zimmermann, sondern auch bei allen Spielern die „Vorfreude groß, selbstbewusst in das Spiel gegen St. Pauli zu gehen“. In den zwei Wochen habe er mit der Mannschaft viel Wert auf viele taktische Inhalte gelegt. St. Paulis Trainer Timo Schultz sieht sein Team allerdings keineswegs als Favorit trotz des guten Saisonstarts mit zehn Punkten und Platz drei, zwei Punkte hinter Tabellenführer Jahn Regensburg, der seine erste Niederlage vor zwei Wochen am Millerntor erlitt. Schultz geht davon aus, dass 96 bei seinem Restart alles daran setzen wird, erfolgreich zu sein. wg/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare