Hannover 96 will gegen offensivstarke Paderborner punkten 

„Wir wollen unbedingt gewinnen”

Training von Hannover 96 zur Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den SC Paderborn
+
Die Roten bereiten sich intensiv auf das wichtige Heimspiel gegen Paderborn vor.

Hannover – Nach der zweiwöchigen Länderspielpause geht es nun für Hannover 96 in der zweiten Fußball-Bundesliga mit einem Heimspiel weiter. Am Freitag um 18.30 Uhr erwarten die Roten in der HDI-Arena mit dem Tabellendritten SC Paderborn einen ganz schweren Gegner, der die Auswärtstabelle anführt, auf des Gegners Platz bisher nicht ein Spiel verloren hat und mit der Bilanz von fünf Siegen und einem Remis glänzt.

Gleichwohl kann sich das Team von Trainer Jan Zimmermann keine weitere Niederlage – es wäre nach 14 Spielen die siebte – erlauben, um nicht noch mehr in den Abstiegsschlamassel hineingezogen zu werden. Denn nur zwei Punkte trennen die 96er von einem Abstiegsplatz. Zunächst gilt es für die 96-Abwehr, Sven Michel in den Griff zu bekommen. Paderborns Stürmer hat mit zwölf zwei Tore mehr geschossen als die gesamte 96-Mannschaft, die in den bisherigen 13 Spielen erst zehn Tore erzielt hat, damit den zweitschlechtesten Angriff in dieser Liga aufweist. Nur der Tabellenletzte Ingolstadt hat erst acht Treffer erzielt. Michel führt die Torjägerliste der zweiten Liga an. Aber auch Felix Platte, der bisher sechs Tore erzielt hat, muss beachtet werden. Bester 96-Schütze ist Sebastian Kerk mit bisher vier Treffern. „Paderborn spielt eine außerordentlich gute Saison bislang. Also, das ist schon eine Mannschaft, die offensiv sehr durchschlagskräftig ist, da wird uns einiges abverlangt“, weiß Zimmermann um die Gefährlichkeit der Paderborner Stürmer. „Wir sind selbstbewusst genug, dass wir uns zutrauen, deren Auswärts-Serie zu brechen. Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen“, lautet Zimmermanns deutliche Ansage. wg/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare