Zunächst nur Einzeltickets geplant / Vorverkauf ab Mitte Juli

96 plant zunächst keinen Verkauf von Dauerkarten

Hannover 96 plant die Rückkehr von Fans in die HDI-Arena
+
So soll es in der nächsten Saison wieder in der HDI-Arena aussehen: 96 bereitet sich auf die Rückkehr der Fans vor.

Hannover – Heimspiele von Hannover 96 vor Publikum: Die Zuversicht ist groß, dass das in der Saison 2021/2022 wieder Wirklichkeit wird. Weil es aber nach wie vor viele Unwägbarkeiten gibt, plant Hannover 96 zunächst mit Einzeltickets zu starten und Dauerkarten erst später anzubieten. Jetzt gab der Zweitligist Einzelheiten zu seinen Planung bekannt.

„Wir freuen uns auf Euch”: Das ist das Motto von Hannover 96 für die kommende Zweitligasaison 2021/2022. Die jüngsten positiven Entwicklungen der Pandemielage mit anhaltend niedrigen Inzidenzen stimmen 96 zuversichtlich, dass in der neuen Saison 96 endlich wieder gemeinsam mit seinen Fans Fußball in der HDI Arena live erleben können. Angesichts der nach wie vor vorhandenen Unwägbarkeiten beim Infektionsgeschehen und der Impfgeschwindigkeit ist vieles für Hannover 96 aktuell aber noch nicht seriös planbar. Auch eventuelle Auflagen von Behörden und der Deutschen Fußball-Liga sind derzeit nicht zuverlässig vorherzusehen. Die aktuelle niedersächsische Corona-Verordnung beispielsweise gilt bis zum 24. Juni, danach wird es voraussichtlich erneut Veränderungen geben. Hannover 96 möchte deshalb die gesundheitlichen und politischen Entwicklungen in den nächsten Wochen aufmerksam beobachten und hat sich vor diesem Hintergrund dazu entschlossen, zunächst keinen klassischen Dauerkartenverkauf zu starten. Am 23. Juli fällt der Startschuss für die Zweitliga-Saison, und es ist klar, dass auf die Roten viele attraktive, aber auch anspruchsvolle Aufgaben warten: Werder Bremen, Schalke 04, Hamburger SV, Holstein Kiel und FC St. Pauli. Um optimal gerüstet zu sein, startet der neue Cheftrainer Jan Zimmermann am Montag, 21. Juni, um  14 Uhr mit der Vorbereitung. Schon am 26. Juni das erste Testspiel auf dem Programm, wobei der Gegner noch nicht bekannt ist.  Fest steht seit gestern, dass die Hannoveraner vom 5. bis 10. Juli ein Trainingslager in Rotenburg an der Wümme durchführen werden. Ihr Quartier wird das Landhaus Wachtelhof. Am Rande der Lüneburger Heide waren bereits der FC Bayern München, Hamburger SV und Werder Bremen zu Gast. Vor dem Trainingslager ist am 3. Juli ein Test gegen Liga-Konkurrent SC Paderborn geplant. Am 30. Juni treten die Roten gegen den Drittligaaufsteiger Viktoria Berlin an. Insgesamt sind sechs Testspiele vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare