Hannover 96 will in Heidenheim nachlegen / Auftakt der „Englischen Woche”

„Jeder Zweikampf ist entscheidend”

Training Hannover 96 Timo Hübers
+
Timo Hübers hat nach seinen Oberschenkelproblemen wieder trainiert. Sein Einsatz ist heute aber fraglich.

Hannover – Hannover 96 peilt nach dem ersten Auswärtssieg in der 2. Bundesliga mit dem 1:0 vor einer Woche beim Hamburger SV nun am Sonnabend um 13 Uhr gegen den 1. FC Heidenheim seinen zweiten Sieg auf des Gegners Platz an. Die Bilanz der Hannoveraner gegen diesen Gegner ist positiv. Drei Siegen steht eine Niederlage, die allerdings mit 0:4 in Heidenheim am 10. November letzten Jahres heftig ausfiel, gegenüber.

„Grundsätzlich sind wir erst einmal froh, dass wir das schwere Spiel in Hamburg gewonnen haben. Nun machen wir uns Gedanken über den 1. FC Heidenheim, und da erwartet uns eine sehr schwierige Aufgabe”, weiß auch 96-Trainer Kenan Kocak. Personell kann er nicht aus dem Vollen schöpfen. Für Innenverteidiger Timo Hübers käme das heutige Spiel wohl zu früh. „Da wollen wir kein Risiko eingehen“, so Kocak mit Blick auf die schwere Englische Woche am Dienstag mit dem Heimspiel gegen den VfL Bochum und am Freitag in Regensburg. Mit einem Sieg würden die 96er an den Heidenheimern vorbeiziehen und sich wieder an die oberen Tabellenränge heranpirschen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare