Torwart Michael Esser mit überragender Leistung beim 1:0 von Hannover 96 in Hamburg

„Bruno” hält drei Derbypunkte fest

Hannover – In erster Linie konnte sich die Mannschaft von Hannover 96 bei ihrem Torwart Michael Esser bedanken, dass sie nach vier Auswärtsniederlagen in dieser Saison der zweiten Fußball-Bundesliga beim 1:0-Sieg im Nordderby beim Hamburger SV den ersten Dreier seit Mai diesen Jahres geholt hatte.

Die Hannoveraner jubeln nach dem 1:0 durch Hendrik Weydandt.

Beide Teams waren mit vier sieglosen Spielen in Folge in diese Begegnung gegangen. Die 96er beendeten mit diesem im Vorfeld nicht unbedingt erwarteten Erfolg diese Negativserie, wohingegen sie den Nordrivalen noch tiefer in die Krise stürzten. „Wir sind sehr froh über die drei Punkte. Wir hatten einen herausragenden „Bruno“ Esser. Er hat uns den Sieg festgehalten“, lobte 96-Trainer Kenan Kocak seinen Torwart. Der reagierte unter anderem drei Mal glänzend gegen den HSV-Torjäger Simon Terodde bei dessen Kopfball (43. Minute), als er reaktionsschnell den linken Arm hochschwang. Zudem wehrte er Teroddes Einschussmöglichkeiten mit dem Fuß ab (77. und 90. Minute). „Wir sind sehr gut in die Partie reingekommen, hatten uns eine veränderte Strategie zurechtgelegt. Wir wollten Hamburg mehr den Ball überlassen, um sie dann im schnellen Umschaltspiel zu stressen. Wir hatten gute Momente und sind dann auch mit 1:0 in Führung gegangen“, analysierte Kenan Kocak. 

Rubriklistenbild: © Lars Kaletta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare