Hannover 96 erkämpft 2:2 gegen Darmstadt

Ein Punkt hilft 96 nicht wirklich weiter

Ausgleich des SV Darmstadt 98 beim Spiel gegen Hannover 96
+
Ron-Robert Zieler macht sich ganz lang, kann das 2:2 durch Aaron Seydel aber nicht verhindern.

Hannover – Eine Leistungssteigerung gegenüber dem 1:3 eine Woche zuvor in Heidenheim war im Zweitligaspiel bei Hannover 96 durchaus zu erkennen, am Ende aber reichte es vor 3800 Fans gegen den SV Darmstadt nur zum 2:2 (1:1) - derzeit zu wenig im Kampf um den Klassenerhalt für das Team von Trainer Christoph Dabrowski.

Die Gastgeber begannen stürmisch, drängten die Hessen in deren Spielhälfte zurück. Einen direkten Freistoß von Sebastian Kerk in der vierten Minute aus 28 Metern konnte Darmstadts Torwart Marcel Schuhen mit den Fingerspitzen noch über den Querbalken lenken. Aus dem Nichts dann die Führung der Gäste, als nach einem scharf hereingegebenen Eckball Stolze unglücklich den Ball per Kopf in der 18. Minute ins eigene kurze Toreck versenkte. Es war im Übrigen das vierte Kopfball-Eigentor der Niedersachsen in dieser Saison. Die Gastgeber, die in der Defensive Schwächen offenbarten, drängten in der Folgezeit auf den Ausgleich, der in der 35. Minute Cedric Teuchert mit seinem ersten Tor nach seiner Rückkehr gelang. Einen Pass von Sebastian Kerk nahm Teuchert auf und ließ Schuhen mit einem Schlenzer aus halblinker Position ins rechte obere Toreck keine Abwehrchance – zu diesem Zeitpunkt war dieses 1:1 durchaus verdient. Guter Start der Hannoveraner in die zweite Halbzeit, als Julian in der 49. Minute per Kopf nach einem Eckball von Kerk die 2:1-Führung gelang. Doch Darmstadt schlug zurück, der eingewechselte Aaron Seydel war nach einem Freistoß ebenfalls per Kopf erfolgreich zum 2:2 (61.) nach Videobeweis. Viel hilft dieser Punkt den Roten aber nicht weiter. Im Gegenteil, der Abstand zum Relegationsplatz beträgt nur noch zwei Punkte. Fortuna Düsseldorf (Platz 16) siegte mit 2:1 gegen den FC Schalke 04. Nächster 96-Gegner ist am Sonntag um 13.30 Uhr Spitzenreiter FC St. Pauli.  wg/gsd

Kommentare