Eintracht Hildesheim mit einigen Verletzten in der Vorbereitung

Testspiele mit reduziertem Kader

+

HILDESHEIM  - Sechs Testspiele hat Handball-Zweitligist Eintracht Hildesheim in der Vorbereitung auf den Wiedereinstieg in die Punktrunde, in der es für die Oberbeck-Schützlinge um das Vermeiden des Wiederabstiegs geht, bisher absolviert. Zuletzt verloren sie beim Erstligisten MT Melsungen.

Der nächste Test ist am kommenden Dienstag um 19 Uhr gegen die MT Melsungen angesetzt. Ob die Winter-Neuzugänge Jost Brücker (Luzern), Julius Heil (Konstanz) und Radek Dolezel, der in diesen Tagen aus Tschechien nach Hildesheim gezogen ist, dann dabei sein werden, wird sich zeigen. Risiken will Trainer Gerald Oberbeck jedenfalls nicht eingehen, schließlich sollen die drei wie ihre Mannschaftskameraden am 10. Februar fit sein, wenn es zum ersten Punktspiel des Jahres zum Tabellenführer Bergischer HC geht. Am Mittwoch in Melsungen lief es im An-griff trotz der unvollständigen Aufstellung ordentlich, am kommenden Dienstag reisen die Hessen zum Test in Hildesheim an, dann will Eintracht mit vervollständigter Truppe die Generalprobe für das Punktspiel beim Bergischen HC absolvieren und die Neuzugänge den heimischen Fans präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare