Gronaus Radsportler können zwar trainieren, doch Rennen sind kein Thema

Selbstdisziplin ist jetzt gefragt

+
Alternative zum Training auf den Straßen: Edgar Korn hält sich auch im „Homeoffice” fit. „Ins Sudio kann man im Moment leider nicht gehen.”

Gronau –  Wer derzeit mit offenen Augen in der Region unterwegs ist, wird die Fahrer der RSG  Gronau in ihren schwarz-gelben Trikots sehen. Doch natürlich hat sich auch für die Radsportler durch das Corona-Virus der Sport komplett verändert.

Eigentlich hätte für die RSG am Sonntag mit dem „Anrollen” der vereinsinterne Startschuss der Saison fallen sollen, aber natürlich musste auch diese beliebte Veranstaltung gestrichen werden. Und wer einen Blick auf den Kalender der Gronauer Radsportler wirft, sieht zahlreiche Rennen, Touren, Zeitfahrten und Meisterschaften. Doch welche Veranstaltungen davon noch über die Bühne gehen können, ist aktuell mehr als ungewiss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare