Bambini-Training des TSV Gronau

Der Spaß steht im Vordergrund

junge kicker mit Ball
+
Das macht Spaß: Die kleinen Fußballer zeigen sich ballverliebt.

Gronau - Fußball gehört in Deutschland nach wie vor zu den beliebtesten Sportarten. Damit in Vereinen langfristig die „Jagd“ nach dem runden Leder nicht abreißt, sind die Verantwortlichen ständig auf der Suche nach fußballbegeisterten Kindern. Der TSV Gronau ist für seine vorbildliche Nachwuchsarbeit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und führt diesen Weg kontinuierlich fort. 

Jugendleiter Christian Angel und sein Team verfolgen mit der Ausbildung der Mädchen und Jungen das Ziel, die Entwicklung bereits im jüngsten Fußballalter optimal zu unterstützen und Kinder in dieser wichtigen Phase der ersten Begegnung mit dem Fußball zu begleiten. Aus diesem Grund fanden am 17. und 24. Juli „Schnuppertage“ statt, die dazu dienten, sportinteressierten Kindern den Fußball schmackhaft zu machen. Und die Resonanz war mehr als erfreulich, denn zum ersten Termin fanden sich mehr als 20 Mädchen und Jungen auf dem Sportgelände in der Kuhmasch ein. 
Die zweite Einheit war zwar nicht ganz so stark besucht, das hing allerdings auch damit zusammen, dass in Niedersachsen die Sommerferien begannen. Nichts desto trotz verliefen beide Schnuppertage ganz nach den Vorstellungen der Jugendtrainer. Christian Angel, Fuad Heto und Hanno Rittmeyer, die mit ihrem einfühlsamen Vorgehen die Kinder sofort für den Fußball begeistern konnten. Um allen Kids gerecht zu werden, wurde in kleinen Gruppen trainiert. Geübt wird nach einem ausgedachten Trainingsplan, in dessen Mittelpunkt Spaß und Freude beim Sammeln und Lernen von neuen Bewegungserfahrungen innerhalb und außerhalb des Fußballspiels stehen.  ksi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare