Rössing/Barnten siegt gegen Betheln verdient mit 3:0

SG mit ganz starker erster Halbzeit

Am Netz des SV-Tores sind Reparaturarbeiten notwendig.

RÖSSING 1. Kreisklasse B: SG Rössing/Barnten - SV Betheln/Eddinghausen 3:0 (3:0) - Die SG Rössing/Barnten konnte mit ihrem dritten Saisonerfolg jetzt wieder Anschluss an die Spitzengruppe der Tabelle herstellen. „Die erste Spielhälfte war das bisher beste, was ich von meiner Mannschaft gesehen habe. Wir haben uns auch ohne Ball gut bewegt, waren immer Anspielbereit und somit immer gefährlich“, meinte SG-Coach Thomas Busse zum Spiel seiner Mannschaft.

Der Gast aus Betheln/Eddinghause musste erneut einige Spieler verletzungsbedingt ersetzen und fand, vornehmlich in der ersten Hälfte kaum zum eigenen Spiel. In der 10. Minute fiel das 1:0 der Hausherren, als Tomte Kraschutzki der Pfosten traf und Mahmut Karatay abstauben konnte. In der 27. Minute folgte das 2:0 durch Sebastian Matthies nach einer Vorlage von Tomte Kraschutzki, allerdings auch erst im Nachsetzen. In der 37. Minute gelang sogar den Hausherren sogar noch das 3:0, als sich Maximilian Voll durchsetzen und sicher abschließen konnte.

In der zweiten Spielhälfte war bei den Gastgebern die Luft raus, man nahm den Kampf nicht mehr an. So konnte der Gast die Begegnung ausgeglichen gestalten und kam nun auch zu einigen Möglichkeiten. Die SG hatte in der 60. Minute Pech, als ein Schuss von Tomte Kraschutzi vom Innenpfosten zurück ins Feld prallte. Am Ende ein verdienter Sieg der SG Rössing/Barnten, allerdings mit einem Wermutstropfen, denn Torjäger Mahmut Karaty verletzte sich so schwer, dass er für einige Zeit ausfallen wird. gs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare