Kreispokal

TSV Gronau, SV Mehle und SG Rössing/Barnten schalten Kreisligisten aus

+
Sven Hartmann, Torhüter des TSV Gronau, zeigt gegen den Kreisligisten Concordia Hildesheim eine starke Partie.

KREIS Was für ein denkwürdiger Abend aus Sicht der Fußball-Mannschaften im Leinebergland: In der 2. Runde des Kreispokal-Wettbewerbs haben der TSV Gronau (3:1 gegen Concordia Hildesheim), der SV Mehle (2:1 gegen Algermissen) und die SG Rössing (5:4 gegen Ochtersum) Kreisligisten ausgeschaltet.

Der VfL Nordstemmen war schon am Tag zuvor in die dritte Runde eingezogen, weil Gegner SG Bettmar/Dinklar kampflos verzichtete. Für den SSV Elze (1:2 in Giesen), die SG Sibbesse/Eberholzen/Westfeld (0:2 gegen Wehrstedt/Salzdetfurth) und den MTV Almstedt II (2:4 gegen RW Ahrbergen) war die 2. Runde Endstation. Weitere Ergebnisse: Sehlem - Türk Gücü 3:4, Diekholzen - Lamspringe 1:5, DJK BW Hildesheim - Bodenburg 1:4 n.E., Sarstedt II - Lühnde 0:1, Wohldenberg - Drispenstedt 1:2, SV Algermissen - VfV 06 Hildesheim II 0:6, Hüddessum/Machtsum II - Schellerten/Ottbergen 0:2, Heinder SV - Oedelum 0:3. Und die Paarungen der 3. Runde stehen auch schon fest: VfV 06 Hildesheim II - VfL Nordstemmen, VfB Bodenburg - TuS Lühnde, VfB Oedelum - SSV Förste (alle Dienstag, 21. August, 19 Uhr), TSV Gronau - SG Wehrstedt/Salzdetfurth, SV Mehle - Türk Gücü Hildesheim, SG Rössing/Barnten - TuSpo Lamspringe, SG Schellerten - RW Ahrbergen und TSV Giesen - SC Drispenstedt (alle Mittwoch, 22. August, 19 Uhr). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare