GC Sieben Berge Rheden

Golfer erspielen fast 4 000 Euro für die Deutsche Krebshilfe

Siegerehrung in Rheden: Eva Lichnowski und Friedhelm Rollwage präsentieren den Scheck mit der stolzen Summe von 3 695 Euro – das Geld wird für die Deutsche Krebshilfe gespendet.

Rheden - „Freunde helfen“ – so lautete auch in diesem Corona-gebeutelten Golfjahr 2020 das Motto des Charity-Turniers im Golfclub Sieben-Berge Rheden.

Der sogenannte „Grillpokal", ein bereits in 2008 zu einem Wohltätigkeitsturnier umgewidmetes Golfevent zugunsten der Deutschen Krebshilfe, zeigte erneut die nachhaltige Solidarität der teilnehmenden Golferinnen und Golfer im Kampf gegen diese heimtückische Krankheit. Trotz Urlaubs- und Ferienzeit haben 60 Golfbegeisterte teilnehmen können. Die Spendenfreude des vergangenen Jahres zugunsten der Deutschen Krebshilfe von 3 015 Euro wurde in 2020 mit der Summe von 3 695 Euro sogar noch getoppt. Golfclub-Präsidentin Eva Lichnowski und Spielführer Friedhelm Rollwage bedankten sich für die Großzügigkeit und das Engagement, als Freunde gerade den von dieser Krankheit Betroffenen in unserer Gesellschaft zu helfen. 

Über den sportlichen Erfolg und die von der DEKA gesponserten Preise konnten sich die Vorjahressiegerin Jasmin Klose (1. Brutto Damen), Stefan Pracht (1. Brutto Herren), Björn Fengler und Carolin Voß (1.+ 2. Netto Gruppe A), Stefanie Fleischhauer und Reiner Bertram (1.+ 2. Netto Gruppe B) sowie Jenny Haupt und Leah Döring (1. + 2. Netto Gruppe C) freuen. Für die nächste Runde der Regionalausscheidung haben sich Jasmin Klose, Stefan Pracht und Jenny Haupt qualifiziert. Der Wanderpokal für das beste Nettoergebnis in diesem vom 1. Präsidenten des Golfclub Sieben-Berge, Ludolf Kannengießer, bereits 1992 ins Leben gerufenen Turniers geht 2020 gemeinsam an Jenny Haupt und Stefan Pracht, die beide fantastische 45 Netto-Punkte erspielten. Das Benefiz-Turnier in Rheden war eines von bundesweit rund 100 Turnieren, die von Ende März bis August 2020 im Rahmen von Europas größter Benefiz-Golfturnierserie stattfinden. Die Deutsche Krebshilfe wurde am 25. September 1974 von Dr. Mildred Scheel gegründet. Ziel der gemeinnützigen Organisation ist es, die Krebskrankheiten in all ihren Erscheinungsformen zu bekämpfen. Nach dem Motto „Helfen. Forschen. Informieren.“ fördert die Deutsche Krebshilfe Projekte zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung, einschließlich der Krebs-Selbsthilfe. Die Deutsche Krebshilfe ist der wichtigste private Geldgeber auf dem Gebiet der Krebsforschung in Deutschland. Weitere Informationen zur Deutschen Krebshilfe gibt es unter der Telefonnummer 02 28/ 7 29 90-0 und unter www.krebshilfe.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare