Wird es im Juli den Never give up-Hindernislauf in Heinum geben?

„Wir müssen einfach das Beste hoffen”

+
Der Never give up-Hindernislauf erfreut sich großer Beliebtheit und die 250 Startplätze sind fast komplett belegt.

Heinum – „Wir hoffen natürlich, dass wir unseren Lauf starten können. Aber mehr als abwarten bleibt uns im Moment nicht übrig.” Nils Böhme sind in diesen Tagen genauso die Hände gebunden wie allen Sportlern. Sie hoffen darauf, dass sie ihrer Leidenschaft bald wieder nachgehen können.

Betroffen ist auch der Never give up-Run, den der SV Heinum jährlich ausrichtet. Bereits in der siebten Auflage ist der Hindernislauf geplant, und mit Sonnabend, 11. Juli, steht der Termin schon lange fest. Die Nachfrage der Sportler aus der Region, aber auch über die Grenzen des Landkreises Hildesheim hinaus, ist sehr groß. Bereits im vergangenen Jahr gab es mit 200 Teilnehmern ein neues Rekordergebnis. Für den neuen Termin wurde die Zahl noch einmal um 50 erhöht. „Mehr ist aber nicht drin”, sagt Nils Böhme mit Blick auf die Größe des Parcours und die erforderlichen freiwilligen Helfern. Und wie schon in den Vorjahren wird der Hindernislauf ausgebucht sein. „Wir sind aktuell bei rund 230 Anmeldungen, also so gut wie ausgebucht.”

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare