TSV Deinsen wartet weiter auf ersten Saisonerfolg

„Ein Punkt hilft uns nicht viel weiter“

Vitali Schäfer und Tobias Brandes leiten an der Seitenlinie einen Deinser Angriff ein. Fotos: Meyer

DEINSEN Bezirksliga 4: TSV Deinsen - SV BW Neuhof 1:1 (1:0) - „Ein Punkt gegen den Tabellenzweiten ist natürlich nicht schlecht, hilft aber leider nicht viel weiter. Wir müssen endlich einen Sieg holen“, sagte Deinsens Pressesprecher Lars Wedekind nach dem Abpfiff. Der TSV bot gegen den klaren Favoriten aus Neuhof eine starke Leistung, kam aber über ein 1:1 nicht hinaus.

Die Deinser spielten bereits ab der 6. Minute in Überzahl. Jan-Maurice Ohlendorf hatte nach einer Notbremse an Jan Hammerlik an der Strafraumgrenze die rote Karte gesehen. Dies nutzten die Gastgeber aus und erspielten sich einige gute Chancen. In der 13. Minute hatte Mensur Isufi bei einem Kopfball an die Latte Pech, und ein Schuss von Michael Schmidt wurde auf der Linie geklärt (31.). Kurz vor dem Seitenwechsel wurden die Deinser dann belohnt. Mensur Isufi traf in der 45. Minute aus kurzer Distanz zum 1:0. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer weiterhin ein umkämpftes Spiel, in dem die TSVer die besseren Chancen hatten, diese aber nicht nutzen. So wurde ein Schuss von Jan Hammerlik in der 49. Minute auf der Linie geklärt. So fiel der Ausgleich auch überraschend, Michael Diesenberg verwandelte einen umstrittenen Foulelfmeter sicher (67.). Der TSV drückte weiter auf die Führung, die aber nicht mehr fallen sollte. In der 86. Minute wäre das Spiel fast auf den Kopf gestellt worden, aber Torhüter Mathias Meinhart wehrte den Schuss von Ayhan Piril mit einer Glanzparade ab. Björn Fengler sah in der Nachspielzeit noch die rote Karte. So blieb es beim Remis, durch das die Deinser auf dem vorletzten Platz stecken bleiben. ey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare