Vier Neuzugänge bringen mehr Qualität ins Bethelner Team

BETHELN  Bereits vor der Winterpause kündigten die Verantwortlichen der SV Betheln/Eddinghausen einige Neuzugänge für die voraussichtlich im März beginnende Rückrunde in der 1. Kreisklasse B an. Anlässlich des vom MTV Banteln am Wochenende durchgeführten Hallenturniers, das die Bethelner als souveräner Turniersieger gewannen (die LDZ berichtete ausführlich), stellten Spartenleiter Uwe Krause und Trainer Michael Lemahl die „Neuen“ vor. Gleich drei Kicker fanden den Weg vom TuS Nettlingen (1. Kreisklasse A) zu den Bethelnern – Ali El-Zein, Schachin Mamedov und Cengiz Durak. Der vierte „Neue“, Kevin Tschirpke, ist in heimischen Fußballkreisen kein Unbekannter, da er vorher für Kreisligist SSV Elze die Stiefel schnürte. Ali El-Zein ist ein Mann fürs Mittelfeld, kann fast jede Position spielen und soll ebenso wie Schachin Mamedov dem Spiel der Spielervereinigung neue Impulse verleihen. Cengiz Durak wird ­ – nach den Vorstellungen von Michael Lemahl – dem Angriffsspiel der SV Betheln mehr Durchschlagskraft geben und Kevin Tschirpe ist Allrounder und wird im Aufbauspiel neue Akzente setzen. Alle vier Neuen, so betonen Krause und Lemahl unisono, werden den kleinen Kader nicht nur quantitativ auffüllen, sondern werden dem Spiel der Bethelner eine gehörige Portion Qualität verleihen. Von der Leistungsstärke der Neu-Bethelner konnte man sich bereits beim oben genannten Hallenturnier des MTV Banteln überzeugen, gehörten doch alle vier zu den herausragenden Akteuren der SV Betheln/Eddinghausen. n ksi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare