Wechsel beim HC Eintracht: Daniel Deutsch im Sommer Nachfolger von Jürgen Bätjer

„Entscheidung für die Zukunft”

Sportdirektor Martin Murawski (links) mit Daniel Deutsch, der im Sommer neuer HC-Trainer wird.
+
Sportdirektor Martin Murawski (links) stellt Daniel Deutsch vor, der im Sommer neuer HC-Trainer wird.

Hildesheim – Die Nachricht kommt für viele überraschend. Der HC Eintracht Hildesheim wird mit einem neuen Cheftrainer in die nächste Saison gehen. Der im Sommer auslaufende Vertrag mit dem aktuellen Chefcoach Jürgen Bätjer wird nicht verlängert. Ab 1. Juli übernimmt Daniel Deutsch das Kommando auf der Trainerbank des Profi-Teams. Der 40-jährige Deutsch wechselt vom 1. VfL Potsdam nach Hildesheim. HC-Chef Martin Murawski gab die wichtige Personalie am Mittwochmorgen in einer einberufenen Pressekonferenz bekannt. 

Martin Murawski begründete den Schritt in einer längeren Stellungnahme, nachdem er am Tag vorher die Mannschaft und auch den aktuellen Coach Jürgen Bätjer über die Entscheidung informiert hatte. „Wir haben das letzte Jahr mit der laufenden Saison intensiv analysiert und dabei auch das Abschneiden in der Aufstiegsrunde im Frühjahr mit einbezogen. Natürlich ist die Bilanz der bisherigen Punktspiele sehr gut und liegt in dem Bereich, den wir uns vorgestellt haben. Wir gehen auch davon aus, dass Jürgen Bätjer seine Aufgaben wie bisher bis zum Ende der Saison und damit auch in der entscheidenden Aufstiegsrunde mit vollem Engagement erfolgreich erfüllen wird“, stellte er klar und kam dann mit der Begründung für diesen Wechsel: „Trotz alledem sind wir der Meinung, dass ein Trainerwechsel zur neuen Saison neuen Schwung mit sich bringt. Um den Spielern in den laufenden Vertragsverhandlungen Klarheit über die zukünftige sportliche Verantwortung zu verschaffen, aber auch um jeglichen Spekulationen Vorschub zu leisten, haben wir uns entschlossen, den Wechsel auf der Trainerbank schon zum jetzigen Zeitpunkt öffentlich bekannt zu geben.“ Der neue Trainer war persönlich in der Volksbank Arena anwesend und beantwortete bereits viele Fragen. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Hildesheim. Ich kenne Hildesheim aus meiner sportlichen Vergangenheit, da ich immer im Raum Hannover aktiv war. Für mich ist es gerade ein gemischtes Gefühl, da ich natürlich mit Potsdam den Aufstieg in die 2. Liga schaffen will und gleichzeitig Hildesheim als direkten Konkurrenten habe. Selbstverständlich freue ich mich auch, wenn der HC aufsteigt. Mein Fokus liegt derzeit aber noch voll in Potsdam“, klang er professionell nach seiner gestrigen Vorstellung.
Daniel Deutsch ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Neben seiner Trainertätigkeit hat Daniel Deutsch den Masterabschluss in Sportwissenschaft. Als Spieler ist er für MTV Großenheidorn, TSV Hannover-Burgdorf, HF Springe und den 1. VfL Potsdam aufgelaufen. Seit 2017 hat er das Traineramt des Drittligisten aus Potsdam inne.   mab

Kommentare